Drei Angebote in Waldeck-Frankenberg für Tourismuspreis nominiert

+
Zu den nominierten Tourismusangeboten in Waldeck-Frankenberg gehört auch der Premium-Stadtwanderweg "Blickwinkel" in Frankenberg, der im September 2018 eröffnet wurde. Das Foto zeigt die für das Projekt Verantwortlichen, Janina Winkler, Bürgermeister Rüdiger Heß, Silvia Henk, Karsten Dittmar und Martin Hecker. 

Neben der Ederbergland Touristik, die sowohl für das Holzbildhauersymposium in Battenberg als auch für den neuen Frankenberger Premium-Stadtwanderweg nominiert ist, darf sich auch der Naturpark Diemelsee Hoffnungen machen.

Waldeck-Frankenberg - Die Nominierten für den Tourismuspreis der GrimmHeimat NordHessen stehen fest: Die Jury hat neun touristische Angebote aus der Region für den Preis nominiert, der in drei Kategorien vergeben wird. Auch in Waldeck-Frankenberg sind verschiedene Angebote nominiert.

„Die Bewerbungen unterstreichen in ihrer Bandbreite die Kreativität der Branche und zeigen eindrucksvoll, auf welch hohem Niveau sich das touristische Angebot in der Region befindet“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, unter deren Dach die GrimmHeimat NordHessen beheimatet ist. In der Kategorie „Kooperationen“ wurden die Ederbergland Touristik für das Holzbildhauersymposium Battenberg (Eder) sowie der Naturpark Diemelsee mit der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Naturpark Habichtswald für ihre Landtourismusangebote „Land.Schnuppern“ bzw. „LandTouren“ nominiert.

In der Kategorie „Service“ darf sich die Ederbergland Touristik Hoffnungen auf die Auszeichnung des Premium-Stadtwanderwegs „Frankenberger Blickwinkel“ machen. Die Preisträger werden beim Jahrestreffen Tourismus in Hofgeismar am Montag, 28. Januar 2019, bekannt gegeben. Ziel des Tourismuspreises GrimmHeimat NordHessen ist es, Unternehmen der Tourismusbranche auszuzeichnen, die als Aushängeschild für den Tourismus in der Region gelten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Integrierte Gesamtschule leidet unter baulichen Mängeln, veralteter Heizung und fehlender Digitalisierung

Wie die FDP mittteilt, leidet die Schule an baulichen Mängel, einem völlig veralteten Heizungssystem und benötigt eine energetische Sanierung.
Integrierte Gesamtschule leidet unter baulichen Mängeln, veralteter Heizung und fehlender Digitalisierung

Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Hessen Mobil und HessenForst führen in den kommenden Tagen an der L 3090 zwischen Holzhausen und dem Abzweig zur L 553 nach Eifa gemeinsam Baumfällarbeiten durch.
Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und Abzweig Eifa wird zeitweise gesperrt

Schäden schreiten schnell voran: Das Forstamt in Burgwald kämpft an allen Fronten

Der Burgwald zählt zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten Hessens. Die Trockenheit und der Borkenkäfer sorgen auch hier für eine prekäre Situation. Bislang sind …
Schäden schreiten schnell voran: Das Forstamt in Burgwald kämpft an allen Fronten

Plätzchenduft, Punsch und Kreatives: Viele Besucher beim Weihnachtsmarkt in der IGS Edertal

Der Duft von gebrannten Mandeln, Kinderpunsch und Kaffee strömte durch das Schulhaus. Die Badewanne nahm Menschenmassen auf und es kam richtige Weihnachtsmarktatmosphäre …
Plätzchenduft, Punsch und Kreatives: Viele Besucher beim Weihnachtsmarkt in der IGS Edertal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.