Drei Jungs (16, 17, 21) und ein Mädchen (13) nach Tankstelleneinbruch geschnappt

Foto: Boehme
+
Foto: Boehme

Bad Arolsen. Einen schnellen Fahndungserfolg hatten Beamte der Polizeistationen Bad Arolsen und Korbach in der Nacht zum heutigen Sonntag. Kurz vor 2

Bad Arolsen. Einen schnellen Fahndungserfolg hatten Beamte der Polizeistationen Bad Arolsen und Korbach in der Nacht zum heutigen Sonntag. Kurz vor 2 Uhr war auf der Polizeistation in Bad Arolsen ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Bromskirchen erschienen und teilte den Beamten mit, dass er soeben festgestellt habe, dass bei einer Tankstelle in der Korbacher Straße in Bad Arolsen die Glastüren des Eingangsbereichs eingeschlagen worden seien.

Außerdem konnte der aufmerksame Zeuge der Polizei noch einen Hinweis auf einen schwarzen Polo geben, der möglicherweise mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnte. Bei der Tatortaufnahme stellten die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen dann fest, dass ein Tresor in einem Nebenraum der Tankstelle geöffnet wurde.

Kurz nach 2 Uhr erhielt die Polizei dann einen weiteren Hinweis auf den bereits auffällig gewordenen Polo. Der Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes hatte in der Nähe des Berufsbildungswerkes zwei männliche Personen überrascht, die dort versucht hatten mehrere Geldkassetten aufzubrechen. Als diese den Sicherheitsmann sahen, flüchteten sie unter Zurücklassung der Geldkassetten mit dem schwarzen Polo.

Der Sicherheitsmitarbeiter konnte jedoch das Kennzeichen ablesen. Schnell konnte die Polizei nun feststellen, dass der Halter dieses Fahrzeug bereits einschlägig polizeibekannt war. Gegen 2.30 Uhr meldete sich dann genau diese Person bei der Polizei und teilte mit, dass ihm sein Fahrzeug gestohlen worden sei. Mit dieser offensichtlichen Schutzbehauptung kam der 21-jährige aus Diemelstadt bei den Polizisten jedoch nicht durch. Er wurde vorläufig festgenommen und gestand dann in seiner Vernehmung den Tankstelleneinbruch.

Zusammen mit dem 21-jährigen wurden noch ein 17-jähriger und eine 13-jährige aus Bad Arolsen vorläufig festgenommen, die ebenfalls an dem Tankstelleneinbruch beteiligt waren bzw. "Schmiere standen". Das erbeutete Bargeld hatte der 21-jährige, sowie ein weiterer 16-jähriger Mittäter auf einem Firmengelände versteckt. Es konnte jedoch durch die Polizei aufgefunden und sichergestellt werden. Alle Beteiligten wurden wieder entlassen, müssen sich jedoch nun auf ein Strafverfahren wegen Schweren Einbruchsdiebstahl gefasst machen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 172.056 Menschen (Stand:1. Februar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Gute Seiten, schlechte Seiten: So finden Sie seriöse Gesundheits-Infos im Internet

Digitalisierung kann die Diagnose von Krankheiten erleichtern, neue Therapiemöglichkeiten schaffen oder bestehende Therapien ergänzen und verbessern. Doch wie steht es …
Gute Seiten, schlechte Seiten: So finden Sie seriöse Gesundheits-Infos im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.