Drei für den Landkreis

Was sich die Whler vom Landrat wnschen, sehen Sie unter:www.eder-diemel-tipp.de/index.php?task=video&video_id=541Waldeck-Franke

Was sich die Whler vom Landrat wnschen, sehen Sie unter:

www.eder-diemel-tipp.de/index.php?task=video&video_id=541

Waldeck-Frankenberg. Rund 129.000 Brgerinnen und Brger des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind am 5. Juli aufgerufen ihren neuen Landrat zu whlen.Um Landrat zu werden, muss ein Kandidat mindestens 50 Prozent der abgegebenen gltigen Stimmen erhalten, sonst gibt es am 19. Juli eine Stichwahl zwischen den beiden Bestplatzierten, bei der dann die einfache Mehrheit zum Wahlsieg ausreicht.Drei Kandidaten bewerben sich um den Posten des Landrats. Der Eder-Diemel Tipp stell Ihnen die Landratskandidaten kurz vor und hat nachgefragt, wie sie mit Stress ungehen.

Heidemarie Boulnois51 JahreVerwaltungsangestellteaus Marburg

Klaus Friedrich48 JahreBrgermeisteraus Korbach

Dr. Reinhard Kubat51 JahreBrgermeisteraus Vhl

Heidemarie Boulnois will einen sozialen Landkreis schaffen.

Hilfe fr sozial Benachteiligte sollen durch die Einfhrung eines Sozialpasses, mit dem vergnstigte Bus- und Bahntickets sowie Schwimmbadbesuche und Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen mglich werden, verspricht Boulnois. Bildungsangebote sollen fr den lndlichen Raum durch den Ausbau von Volkshochschulangeboten verbessert werden. Eine Strkung von Mitbestimmung und Demokratie plant sie durch die Einrichtung eines Kinder- und Jugendparlamentes und einen Seniorenbeirat. Um den vermuteten erhhten Atemluftbelastungen im Kreisgebiet auf die Spur zu kommen, sollen flchendeckend Messstationen zur Analyse der Schadstoffe errichtet werden, damit dann nach dem Verursacherprinzip zgig Abhilfe geschaffen werden kann.Frau Boulnois geht nach ihren eigenen Aussagen Stresszeiten und Probleme stets gelassen an, gnnt sich gelegentliche Auszeiten bei Konzert- und Theaterbesuchen und ausfhrlichen Spaziergngen.

Klaus Friedrich will Arbeitspltze sichern.

Sollte Klaus Friedrich Landrat werden, mchte er in Zusammenarbeit aller gesellschaftlich relevanten Gruppen den Landkreis zur Zukunftsregion Nummer eins machen. Dies soll in erster Linie durch Strkung des Wirtschaftsstandorts und der daraus folgenden Sicherung von Arbeitspltzen gelingen. Die positive Bilanz seiner Arbeit als Brgermeister in Korbach soll ihm und den Whlern hier als Ansporn dienen. Alles in allem pldiert er fr eine sinnvolle Balance von Sicherung von Arbeitspltzen und dem Schutz menschlicher Gesundheit. So untersttzt er nachhaltig die Arbeit des runden Tisches an dem alle relevanten Organisationen beteiligt sind, um die Ursache von Atemwegserkrankungen bei Kindern in der Region festzustellen. Hier muss schnell eingegriffen werden, zum Schutz der Gesundheit. Die positive Rckmeldung und Besttigung durch die Menschen gibt ihm Kraft und Motivation fr den anstrengenden Wahlkampf, so Friedrich.

Dr. Reinhard Kubat will den Menschen zuhren.

Erstes Ziel fr Reinhard Kubat ist es, die Personalpolitik im Kreishaus wieder in Ordnung zu bringen. Drfliche Regionalentwicklung und Infrastruktur sollen in ihrem Niveau gehalten und durch Aufarbeitung von Defiziten weiter verbessert werden.Das solide Rckrat der Wirtschaft, die mittelstndischen Unternehmen will er strken. Alles in allem mchte er sich dabei vor allem verstrkt den Menschen zuwenden, zuhren, sie ernst nehmen und respektieren.Zu der Studie ber die Atemwegserkrankungen bei Kindern befragt, warnt Kubat vor voreiligen Schlssen und empfiehlt die berprfung der Untersuchungsmethoden und der mglichen Hintergrnde sowie eine Aufarbeitung an einem Tisch. Persnlich achtet er sehr darauf, nach einem stressigen Tag, nicht mit den Tagesbelastungen schlafen zu gehen. Er entspannt sich gern durch autogenes Training und bleibt so im Kopf klar und hellwach fr den Wahlkampf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd mit der Polizei: Mann aus Burgwald rast unter Drogen halsbrecherisch über die B253

Wie die Polizei berichtet, sollte ein auffälliger Autofahrer in Frankenberg kontrolliert werden. Doch als dieser die Polizei bemerkt, gibt er Vollgas und donnert zuerst …
Verfolgungsjagd mit der Polizei: Mann aus Burgwald rast unter Drogen halsbrecherisch über die B253

Hessen Mobil muss Bäume fällen lassen und sperrt L 3038 zwischen Ortsteilen von Waldeck

Hessen Mobil muss in den kommenden Tagen an der L 3038 zwischen Dehringhausen und Freienhagen kurzfristig Baumfällarbeiten durchführen.
Hessen Mobil muss Bäume fällen lassen und sperrt L 3038 zwischen Ortsteilen von Waldeck

Sperrungen an der Edersee-Randstraße: Alle touristischen Einrichtungen sind weiterhin erreichbar

Die gute Nachricht vorweg: Sämtliche touristischen Einrichtungen am Edersee sind für den Besucher erreichbar. Die Zufahrt nach Waldeck-West über die L 3256 bleibt …
Sperrungen an der Edersee-Randstraße: Alle touristischen Einrichtungen sind weiterhin erreichbar

Bewerber für den Freiwilligen Polizeidienst in Bad Wildungen gesucht

Für die ehrenamtliche Tätigkeit im Freiwilligen Polizeidienst suchen das Polizeipräsidium Nordhessen und die Kommunen Bad Wildungen, Fritzlar und Gudensberg Bewerber.
Bewerber für den Freiwilligen Polizeidienst in Bad Wildungen gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.