„Drei tolle Väter“ - Premiere wird verschoben

Schon jetzt merkt man dem Schreufaer Laienensemble bei den Proben die Spielfreude zu „Drei tolle Väter“ an. Foto: Siegesmund
+
Schon jetzt merkt man dem Schreufaer Laienensemble bei den Proben die Spielfreude zu „Drei tolle Väter“ an. Foto: Siegesmund

Schreufa. Die Laiendarsteller von "GanS anders" proben auf Hochtouren. Kartenvorverkauf ist am 15. und 19. Februar.

Schreufa. Auf Hochtouren laufen die Proben für die neueste Inszenierung der Theatergruppe "GanS anders", obwohl der Premierentermin entgegen den bisherigen Ankündigungen aus organisatorischen Gründen auf den 7. März verschoben werden musste.

Mit dem Dreiakter "Drei tolle Väter" steht bei den Laienspielern ein Schwank auf dem Spielplan, bei dem die zwölf Akteure zunächst einmal mit der nötigen Schlitzohrigkeit der darzustellenden Personen für viele Probleme sorgen. Nur eine der Darstellerinnen kennt alle Hinter- und Abgründe. Aber die werden erst zum Schluss, wenn die Verwirrung am größten ist, preisgegeben. Dies geschieht, wenn sich alle gefundenen Paare zum Happy End treffen und dem Ver- und Entwirrspiel ein Ende setzen.

Mit der Verschiebung der Premiere auf den 7. März, verschiebt sich auch der Kartenvorverkaufstermin. Er ist nunmehr für Sonntag, 15. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Schreufaer Haus des Gastes und am Donnerstag, 19. Februar, von 18 bis 19.30 Uhr vorgesehen.

Weitere Aufführungstermine im Haus des Gastes sind am 7. und 8. März, sowie 14. und 15. März jeweils um 19.30 Uhr. Eine Aufführung für Senioren findet am 11. März um 16 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Im Stadtteil Külte wurde das letzte Neubaugebiet „An der Schule“ mit 18 Bauplätzen im Jahr 2004 erschlossen. Die letzten Bauplätze wurden 2016 verkauft und bebaut. Das …
Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Fertigungshalle einer Haustechnik- und Maschinenbaufirma in Allendorf-Battenfeld.
Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.