Droht bald die Ausgangssperre? Landkreis nähert sich gefährlich dem 200er Grenzwert

Das aktuelle Lagebild der Fallzahlen zu Covid-19 für den Landkreis Waldeck-Frankenberg vom 14. Dezember 2020.
+
Das aktuelle Lagebild der Fallzahlen zu Covid-19 für den Landkreis Waldeck-Frankenberg vom 14. Dezember 2020.

Überall dort, wo die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner den Wert von 200 in drei aufeinanderfolgenden Tagen überschreitet, werden in der Regel Ausgangssperren verhängt.

Korbach. Überall dort, wo die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner den Wert von 200 in drei aufeinanderfolgenden Tagen überschreitet, werden in der Regel Ausgangssperren verhängt, wie hier im Schwalm-Eder-Kreis.

Die eigene Wohnung darf dann von 21 bis 5 Uhr morgens nur aus „wichtigen Gründen“ verlassen werden. Pendler und Beschäftigte mit Nachtschichten benötigen dann ein entsprechendes Dokument vom Arbeitgeber damit sie ungehindert ihren Arbeitsweg antreten können. „Bescheinigungen aus der Zeit des ersten Lockdowns im Frühjahr sollten erneuert werden“, rät Jürgen Kümpel, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände Nordhessen. An die Ordnungshüter, die die Ausgangssperre gegebenenfalls kontrollieren müssen, appelliert Kümpel: „In Fällen, bei denen ein Beschäftigter einmal ohne Passierschein auf dem Weg zur Arbeit unterwegs ist, sollte man Augenmaß walten lassen.“

In Waldeck-Frankenberg gab es einen enormen Zuwachs bei den Neuinfektionen. Mittlerweile Stand: 14. Dezember 2020) sind 453 Menschen aktuell infiziert, am 11. Dezember waren es noch 357. Ein weiterer Todesfall kam hinzu, damit stieg die Zahl der an dem Virus oder im Zusammenhang mit dem Virus gestorbenen auf 27. Als genesen gelten 1263 Menschen.

Die die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner wird mit 177,8 vom Landkreis angegeben. Seit 24./25. Oktober 2020 überschreitet der Landkreis Waldeck-Frankenberg den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Frau wird Opfer von Enkeltrick - Betrüger ergaunern 10.000 Euro

Am Donnerstag, 8. April, haben Unbekannte eine Frau aus einem Battenberger Ortsteil mit dem sogenannten Enkeltrick um ihr Erspartes gebracht.
Frau wird Opfer von Enkeltrick - Betrüger ergaunern 10.000 Euro

B 251: Teilabschnitt der Ortsumgehung Korbach wird erneuert

Hessen Mobil erneuert in der Zeit von Dienstag, 13. April, bis voraussichtlich 10. Juni die Fahrbahn der Bundesstraße B 251 im Bereich der Ortsumgehung Korbach.
B 251: Teilabschnitt der Ortsumgehung Korbach wird erneuert

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 172.056 Menschen (Stand:1. Februar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Unbekannter legt in Diemelstadt Knochen mit Nägeln als Köder aus

Bei der Polizei Bad Arolsen sind mehrere Hinweise und Anzeigen eingangen, wonach in Diemelstadt-Rhoden Hundeköder ausgelegt wurden.
Unbekannter legt in Diemelstadt Knochen mit Nägeln als Köder aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.