Durstige Einbrecher klauen Saft im Heloponte

In der Nacht von Freitag auf Samstag (11./12. August) drangen ein oder mehrere Einbrecher gewaltsam in das Freizeitbad Heloponte ein.

Bad Wildungen. In der Nacht von Freitag auf Samstag (11./12. August) drangen ein oder mehrere Einbrecher gewaltsam in das Freizeitbad in der Stresemannstraße ein. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten der oder die Täter in einen Sozial- und Aufenthaltsraum. Dort wurden auf der Suche nach Bargeld gezielt Schubladen durchsucht und Schränke aufgebrochen. Die offensichtlich durstigen Einbrecher verschwanden anschließend unerkannt mit mehreren Flaschen Saft, Orangenlimonade und einem kleineren Bargeldbetrag. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/7090-0, entgegen.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher wüten in Kindergarten in Waldeck

Beute haben sie keine gemacht, dafür ist aber der Sachschaden enorm, den Diebe in Waldeck bei einem Kindergarten anrichteten.
Einbrecher wüten in Kindergarten in Waldeck

Dieb öffnet in Diemelsee Gartenschuppen mit Gewalt und macht Beute

Ein Dieb geht in Diemelsee-Flechtdorf auf Beutezug in einem Schuppen und rüstet sich mit Gartengeräten aus.
Dieb öffnet in Diemelsee Gartenschuppen mit Gewalt und macht Beute

Friedlicher Verlauf und kaum Einsätze - Willinger Polizei zieht zum Abschluss des Weltcupspringens positives Fazit

Auch am 3. Tag des Weltcupspringens gab es für die Einsatzkräfte wenig zu tun.  Aus polizeilicher Sicht nahm die Veranstaltung einen erfreulich ruhigen Verlauf.
Friedlicher Verlauf und kaum Einsätze - Willinger Polizei zieht zum Abschluss des Weltcupspringens positives Fazit
Video

Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

„Mittlerweile habe ich wieder aufgehört zu zittern. Das sind schon Gänsehautmomente. Es war ein unglaublicher Wettkampf mit unglaublicher Stimmung, einfach …
Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.