15. Edersee-Meeting Harley Davidson

Edersee-Hemfurth. In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag fand das 15. Edersee-Meeting Harley Davidson auf dem Festgelände Hemfurth-Edersee statt. In

Edersee-Hemfurth. In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag fand das 15. Edersee-Meeting Harley Davidson auf dem Festgelände Hemfurth-Edersee statt. Insgesamt 10.000 Besucher zählten Polizei und Veranstalter. An der, von der Polizei begleiteten, Ausfahrt am Samstag nahmen etwa 150 Motorradfahrer teil. Einsatzleiter Hartmut Ide zeigte sich sehr erfreut darüber, dass es am gesamten Wochenende zu keinerlei Auseinandersetzungen kam. "Unsere ständige, offene Präsenz am Eingangsbereich und auf dem Festgelände hat sicherlich zu der friedlichen Atmosphäre beigetragen", resümiert er dann auch zufrieden.

Die Verkehrskräfte führten an allen Tagen rund um das Festgelände umfangreiche Verkehrskontrollen durch. Sie beklagten dabei zahlreiche Veränderungen an den Maschinen, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Sie schrieben zahlreiche Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Freute sich Hartmut Ide insgesamt über ein ruhiges Einsatzwochenende, verzeichnet das Einsatzprotokoll in der Nacht zu Samstag doch eine ganze Serie von Diebstahlsdelikten. Vermutlich ab 4 Uhr morgens stahlen Unbekannte aus den Zelten heraus Portmonees. Insgesamt kamen 20 Fälle mit einer Schadenssumme von 5.000 Euro zur Anzeige.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.