Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Bei der Arbeit: Daniel Heilig (links) und Christoph Schöps beim Entfernen von brüchig gewordenem Beton aus dem künstlich angelegten Bachlauf.
+
Bei der Arbeit: Daniel Heilig (links) und Christoph Schöps beim Entfernen von brüchig gewordenem Beton aus dem künstlich angelegten Bachlauf.

Der Aquapark in Edertal-Edersee wird für diese Saison außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Der künstlich angelegte Bachlauf muss saniert werden.

Edertal - Das Ende der diesjährigen Aquaparksaison ist eingeläutet. Die Anlage wird nun außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Mitarbeiter des Bauhofs der Nationalparkgemeinde Edertal sanieren derzeit den künstlich angelegten Bachlauf von der Hammerbergstraße zum Sperrmauervorplatz. Loses Gestein muss aus den brüchig gewordenen Fugen herausgenommen und wieder neu gesetzt werden.

Schwankende Temperaturen und Wurzeln setzen dem Bachlauf seit der Inbetriebnahme des Aquaparks vor 22 Jahren immer wieder zu. Die Folge ist ein kontinuierlicher Wasserverlust. „Der Aquapark wird mit Wasser aus der Eder gespeist, welches regelmäßig zum Ausgleich in die Vorratsbehälter der Erlebnisanlage gepumpt wird“, berichtet Bauhofleiter Jörg Büddefeld.

Der nachempfundene Bachlauf habe sich während der zurückliegenden Monate als das wasserverlustreichste Areal des Aquaparks herauskristallisiert. „Wasser verdunstet nun mal. Aber hier sind durch poröse Öffnungen zwischen den Steinen immer größere Mengen ins Erdreich versickert.“ Allein mit dem Verschließen der Fugen mit Mörtel sei es aber nicht getan. „Unsere Mitarbeiter werden nach dem Neuverfugen eine mineralische Dichtungsmasse in zwei Arbeitsgängen auftragen, die Temperatur- und auch UV beständig ist“, erläutert Büddefeld. Zudem kündigt der Bauhofleiter das Ende der diesjährigen Aquaparksaison an. Die Anlage werde in den kommenden Tagen außer Betrieb genommen und winterfest gemacht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Welt

Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

In Indonesien hat eine Frau ihres Mannes sein Haustier frittiert und zum Abendessen serviert, nachdem dieser nicht im Haushalt geholfen hatte.
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit
Kassel

Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit

Von Kassel aus eroberte „Robozee“ mit seinem Style die Tanz-Welt. Nun ist Christian Zacharas im neuen Tanz-Film von Katja von Garnier (Bandits, Ostwind-Reihe) zu sehen. …
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.