Ehrenzeichen für Rettungsdienstkräfte

Hessen. Rettungsdienstkräfte werden künftig mit einem besonderen Ehrenzeichen gewürdigt. Der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner stellte heut

Hessen. Rettungsdienstkräfte werden künftig mit einem besonderen Ehrenzeichen gewürdigt. Der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner stellte heute das neue Hessische Rettungsdienstehrenzeichen in Wiesbaden vor und betonte: "Ohne die ehrenamtlichen Kräfte im Rettungsdienst, die viele Stunden unentgeltlich den hessischen Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem Wissen in medizinischen Notlagen zur Seite stehen, wäre die flächendeckende medizinische Versorgung auf diesem qualitativ hohen Niveau in Hessen nicht denkbar." Das Hessische Rettungsdienstehrenzeichen stelle eine Anerkennung und Würdigung für die langjährig unentgeltlich geleistete Arbeit der Rettungskräfte dar und biete darüber hinaus für die jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger einen Anreiz, sich ehrenamtlich - in einem so wichtigen Feld wie dem Rettungsdienst - aktiv zu engagieren.

Der hessische Rettungsdienst gewährleiste für die hessischen Bürgerinnen und Bürgern eine flächendeckende qualitativ hochwertige medizinische Erstversorgung, hob der Sozialminister hervor. Die gesetzlich festgeschriebene 10-minütige Hilfsfrist sei die kürzeste aller Flächenbundesländer und sorgt dafür, dass in der Regel zwischen Anruf und Eintreffen des Rettungswagens nicht mehr als 10 Minuten vergehen.

Jährlich absolvieren die rund 1.200 Notärztinnen und -ärzte sowie zirka 4.300 Rettungsdienstfachkräfte über 900.000 Einsätze in Hessen. Das von der Landesregierung nun eingeführte Hessische Rettungsdienstehrenzeichen wird in drei Stufen verliehen. Die zu Ehrenden können von den Rettungsdienstorganisationen vorgeschlagen werden. Das Hessische Rettungsdienstehrenzeichen wird in der Stufe 1 mit einem goldenen Stern für mindestens 1.000 Stunden, in der Stufe 2 mit zwei goldenen Sternen für 2.000 Stunden und in der Stufe 3 mit drei goldenen Sternen für 3.000 Stunden für aktive ehrenamtliche Tätigkeit verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Die Themen im kommenden Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind unter anderem...
Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Tschüss „Bürgermeister Grußsäulen“: Um Elektromobilität für Endverbraucher praktikabel zu machen, sollte nicht wie vielerorts mit öffentlichen Geldern im Aktionismus …
Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Gestern, 13. Februar 2020, hat die Polizei einen gesuchten tatverdächtigen Brandstifter in Fritzlar verhaftet. Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, er habe im Januar in …
Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg und die Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach arbeiten künftig noch stärker zusammen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens. Die …
Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.