Das Einbrechen reicht diesen Tätern nicht

+

Bad Wildungen/Edertal-Mandern. Arme Wohnwagenbesitzer: am Wochenende wurde zerstört, was nicht geklaut werden konnte.

Bad Wildungen/Edertal-Mandern. In der Zeit von Samstagnachmittag, 15.30 Uhr bis Sonntagnachmittag 15 Uhr wurden sowohl in Edertal als auch in Mandern jeweils ein Wohnwagen aufgebrochen.

Der aufgebrochene Wohnwagen im Edertal steht zwischen Bergheim und Anraff an einer Teichanlage direkt am Radweg R 5. Der oder die Diebe schlugen im Tatzeitraum ein Fenster ein, durchsuchten den Wohnwagen, stahlen eine Angelausrüstung mit mehreren Ruten und demolierten die Einrichtung. Auch bei einem benachbarten Wohnwagen wurde eine Scheibe eingeschlagen, allerdings nichts gestohlen.

In Mandern gingen die Diebe in gleicher Art und Weise vor. Sie schlugen bei einem Wohnwagen, der auf einem Grundstück am Bachgarten steht, ein Seitenfenster ein, durchsuchten ihn und stahlen eine Spielkonsole und Süßigkeiten. Ob beide Taten in Zusammenhang stehen, muss noch ermittelt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise, Tel.: 05621-70900.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Die Freiwillige Feuerwehr Ehringen bekommt ein neues Löschgruppenfahrzeug. Ein Fördermittelbescheid vom Land Hessen wurde von Minister Peter Beuth übergeben.
Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Hessen Mobil baut am Fahrbahnrand der Landdesstraße L 3382 zwischen Reddighausen und Dodenau neue Schutzplanken ein.
Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Am Montag kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bad Arolsen-Mengeringhausen. Ein Bewohner hatte sich nach einem …
Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Flecki sucht ein Zuhause

Das Tierheim Korbach sucht ein neues Zuhause für Flecki.
Flecki sucht ein Zuhause

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.