Einbrecher in der Bahnhofstraße unterwegs

Bad Arolsen. In der Nacht zu Samstag waren Einbrecher in der Bahnhofstraße unterwegs. In der Zeit von 22 Uhr bis 5.45 Uhr versuchten sie vergeblich d

Bad Arolsen. In der Nacht zu Samstag waren Einbrecher in der Bahnhofstraße unterwegs. In der Zeit von 22 Uhr bis 5.45 Uhr versuchten sie vergeblich die Eingangstür eines Kiosks aufzubrechen, scheiterten jedoch. Sie verursachten allerdings Sachschaden.

In der gleichen Nacht waren Diebe bei einem Geschäft für Dekorationsartikel erfolgreicher. Zwar versuchten sie hier auch zunächst vergeblich eine Seitentür aufzubrechen, waren dann aber an der Haupteingangstür erfolgreicher. Aus der Kasse bedienten sich die Langfinger am Wechselgeld und aus einer Ausstellungsvitrine erbeuteten sie Goldschmuck und Armbanduhren der Marken "Elysee" und "Garucci". Die Höhe des Schadens muss noch ermittelt werden.

Ob es sich bei beiden Fällen um ein und dieselben Täter handelt, muss noch ermittelt werden, ist aber zu vermuten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Tel.: 05691-97990.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 79 Tote und 4.845 Infizierte sind es aktuell.
Die Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Scheiben von Autos eingeworfen: Unbekannter entwendet Handtaschen und Geldbörsen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Korbach aus sechs Autos Handtaschen und Geldbörsen gestohlen. Ein Auto war unverschlossen, an den restlichen wurden …
Scheiben von Autos eingeworfen: Unbekannter entwendet Handtaschen und Geldbörsen

FairWertung ruft zum Altkleider horten auf: Die Recycler kommen nicht mehr hinterher

Der Verband „FairWertung“, ein bundesweites Netzwerk von gemeinnützigen Organisationen, die sich für Transparenz und Nachhaltigkeit beim Textilrecycling einsetzen, ist …
FairWertung ruft zum Altkleider horten auf: Die Recycler kommen nicht mehr hinterher

Hessen bläst früher zur Jagd: Forstleute wollen damit junge Bäume schützen

Um die Wiederbewaldung zu fördern, verlängert Hessen die Jagdzeiten. Geschossen werden dürfen insbesondere einjähriges Reh- und Rotwild.
Hessen bläst früher zur Jagd: Forstleute wollen damit junge Bäume schützen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.