Einbrecher hauen Loch in die Wand der Gemeindeverwaltung Bromskirchen

Wie die Polizei berichtet, müssen es die Täter beim Einbruch auf den Geldautomaten bei der Gemeindeverwaltung Bromskirchen abgesehen haben.

Bromskirchen - In der Nacht auf Mittwoch, 24. April 2019, vermutlich gegen 0.30 Uhr, brachen unbekannte Täter auf der Rückseite des Gebäudes der Gemeindeverwaltung Bromskirchen ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen.

Wie die Ermittler der Kriminalpolizei Korbach berichten, versuchten die Täter anschließend von den Räumen der Gemeindeverwaltung in einen angrenzenden Raum, wo sich ein Geldautomat befindet, zu gelangen.

Dazu schlugen sie ein 10 cm großes Loch in die Wand. Aus unbekannten Gründen gaben sie ihr Vorhaben auf und flüchteten in unbekannte Richtung wieder über den Einstiegsweg.

Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf rund 1.000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen die Beobachtungen, evtl. auch in den Tagen zuvor, gemacht haben. Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen?

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-9710, entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Waldeck-Frankenberg

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter

Die Mitarbeitenden der Revision und der Führerscheinstelle Korbach sind in das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Teichmann „Auf dem Hagendorf“ im Gewerbegebiet …
Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Waldeck-Frankenberg

Ruhehain bei Bad Wildungen geplant

Das Waldstück nahe dem Friedhof in Reitzenhagen soll Platz für 800 bis 1.000 Urnen bieten.
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
Waldeck-Frankenberg

Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf

Mit der Teilnahme an der Befragung liefern die Menschen in Waldeck-Frankenberg wichtige Hinweise für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Gestaltung ihrer Heimat.
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.