Einbrecher, mutwillige Zerstörung und mehr

Zeugin beobachtet Diebstahl und verständigt Polizei- Täter festgenommenFrankenberg. Ein 64-jähriger Mann aus Naumburg parkte seinen roten Mazda Pre

Zeugin beobachtet Diebstahl und verständigt Polizei- Täter festgenommen

Frankenberg. Ein 64-jähriger Mann aus Naumburg parkte seinen roten Mazda Premacy am Freitagvormittag um 10 Uhr vor einem Baumarkt in der Straße "Auf den Weiden". Aufgrund der hohen Temperaturen ließ er eine Seitenscheibe einen Spalt weit geöffnet. Diesen Umstand nutzte ein Dieb, um durch die Öffnung hindurchzugreifen und die Tür zu öffnen. Aus der Mittelkonsole stahl er ein Navigationssystem. Pech nur für den Übeltäter, dass er dabei von einer Zeugin beobachtet wurde. Sie notierte sich das Autokennzeichen und verständigte die Polizei. Durch diesen Hinweis konnte der Täter aus Gemünden schnell überführt werden und der Naumburger bekam sein Navigationssystem zurück.

Einbrecher im Blumengeschäft

Frankenau. In der Nacht zu Samstag brachen ein oder mehrere Unbekannte in ein Blumengeschäft in der Waldecker Straße ein. Die Geschädigte stellte den Einbruch am Samstagmorgen um 8 Uhr fest. Die Diebe hatten die Eingangstür aufgebrochen und den Ladentisch durchsucht. Dabei fielen ihnen zwei Kassen mit Wechselgeld in die Hände. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg, Tel.: 06451-72030; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Portmonee nach Einkauf vergessen - Ehrlich währt am längsten

Korbach. Am Freitagvormittag vergas ein Kunde in einem Geschäft für Geschenke und Haushaltswaren in der Prof.-Bier-Straße sein Portmonee auf der Ladentheke. Als ein Mitarbeiter vergeblich nach Hinweisen auf den Besitzer suchte, fand sich eine größere Geldsumme. Nachdem sich geraume Zeit kein Besitzer meldete, wurde das Portmonee bei der Polizei in Korbach abgegeben. Der Besitzer kann sich beim Fundbüro der Stadt Korbach oder der Polizeistation melden.

Aprilia-Roller gestohlen

Waldeck-Sachsenhausen. Am Samstagabend stellte ein 30-Jähriger aus Sachsenhausen um 21.15 Uhr fest, dass sein türkisfarbener Aprilia Mokick-Roller, Typ Gulliver 50 verschwunden ist. An dem Roller waren schwarze Versicherungskennzeichen 613-KIT aus dem Jahr 2008 angebracht. Der Roller stand unverschlossen an der Hauswand des Geschädigten in der Wildunger Straße und wurde in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Samstagabend gestohlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach,  Tel.: 05631/971-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Einbrecher beim Friseur

Bad Wildungen-Reinhardshausen. In der Nacht zu Samstag brachen ein oder mehrere Unbekannte in ein Friseurgeschäft in der Hauptstraße ein. Die Geschädigten stellten den Diebstahl am Samstagmorgen um 7.40 Uhr fest. Die Diebe hatten die Eingangstür gewaltsam geöffnet und anschließend das gesamte Geschäft durchwühlt. Neben Wechselgeld und Trinkgeldkasse fielen den Dieben auch noch ein Fön und eine Haarschneidemaschine in die Hände. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Schwarzer Seat Exea in der Friedrich-Ebert-Straße zerkratzt

Bad Wildungen. Ein 30-Jähriger aus Bad Wildungen stellte am Samstagnachmittag um 14 Uhr fest, dass Unbekannte sein Auto zerkratzt hatten. Der schwarze Seat Exea parkte in der Zeit von Donnerstagabend 22 Uhr bis Samstagnachmittag neben dem Haus in der Friedrich-Ebert-Straße. Der oder die Unbekannten zerkratzten sowohl Motorhaube als auch Kofferraumdeckel. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Portmonee und i-Phone aus Oldtimer gestohlen

Bad Wildungen. Eine 65-jährige gebürtige Bad Arolserin parke ihren Mercedes 250 C / 8 Oldtimer am Sonntagvormittag für kurze Zeit in der Bubenhäuser Straße. Von 12.30 Uhr bis 12.40 Uhr besuchte sie den Hauptfriedhof.

Witterungsbedingt ließ sie für diese kurze Zeitspanne das Schiebedach geöffnet. Diesen Umstand nutzte ein Dieb, um in der Zwischenzeit aus dem Auto eine rote Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren sowie ein i-Phone zu stehlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Dammwildgehege mutwillig beschädigt

Bad Arolsen-Wetterburg.In der Zeit von Freitagabend, 19 Uhr bis Samstagmorgen, 4.30 Uhr durchschnitten Unbekannte den Zaun eines Dammwildgeheges, direkt an der Wetterburger Straße gelegen. Durch dieses Loch konnten einige der Tiere aus dem Gehege entweichen. Da das Gehege direkt an der Hauptverkehrsstraße liegt, bestand die Gefahr, dass Tiere mit Fahrzeugen kollidieren. Die Tiere konnten wieder eingefangen und zurückgetrieben werden. Eines der Tiere hatte sich bei dem Versuch wieder in das Gehege zu gelangen so schwer verletzt, dass es mit einem gezielten Schuss erlöst werden musste.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691/9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Betrunkener Fahrradfahrer von Zeugen gestoppt

Volkmarsen. Mehrere Zeugen machten sich am Samstagabend um 21.30 Uhr Sorgen um einen Fahrradfahrer. Dieser war in der Arolser Straße unterwegs und offensichtlich so stark angetrunken, dass er bereits mehrfach gestürzt war. Die couragierten Zeugen hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 59-Jährige aus Volkmarsen hatte noch eine Kiste Bier gekauft und auf seinem Fahrrad verstaut. Der Alkotest zeigte dann ein eindeutiges Ergebnis. Es lag weit über dem Wert der absoluten Fahruntüchtigkeit, der bei Fahrradfahrern bei 1,6 Promille angenommen wird. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kassel musste der Volkmarser eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellten, denn der 59-Jährige hatte gar keinen. Auf ihn wartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Alkoholisierte Fahrradfahrer müssen ab einen Promillewert von 1,6 damit rechnen, dass ihnen - im Falle einer Kontrolle - die Fahrerlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen wird.

Einbrecher scheitern an Fenster - vermutlich gestört

Volkmarsen. Am Freitag versuchten Einbrecher in eine Doppelhaushälfte in der Berliner Straße einzubrechen, scheiterten jedoch. Der oder die Unbekannten versuchten in der Zeit von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr  ein ebenerdiges Fenster an der Rückseite des Hauses aufzuhebeln.

Vermutlich wurden sie bei der Tatausführung gestört, denn sie ließen von weiteren Versuchen ab und flüchteten ohne Beute. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Einbrecher erbeuten mehrere Laptops

Bad Arolsen.Am frühen Montagmorgen brachen zwei unbekannte, vermummte Männer in ein Bürogebäude in der Rauchstraße ein. Um 00.10 Uhr hebelten sie auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf, stiegen in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten alle Büros. Sie wurden dabei von einer Videoüberwachung gefilmt, allerdings müssen die Aufnahmen noch ausgewertet werden. An Beute fielen ihnen einige Laptops in die Hände. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691/97990; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Einbrecher in Minigolfanlage

Bad Arolsen. In der Nacht zu Montag brachen Unbekannte in den Kiosk auf der Minigolfanlage in der Straße "Baumpark" ein. Der oder die Unbekannten hebelten die Verriegelungen der Kiosktür auf und gelangten schließlich in den Kiosk. Dort stahlen sie Bier, Eis und Süßigkeiten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Einbrecher steigen durch Fenster

Bad Arolsen.Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Hausbesitzer, um in der Zeit vom letzten Mittwoch, 18.30 Uhr bis Freitagnachmittag, 14.45 Uhr in deren Haus am Helisosteig einzubrechen. Die Tochter der Hausbesitzer stellte den Einbruch am Freitagnachmittag fest und verständigte die Polizei. Die Unbekannten öffneten gewaltsam ein Fenster und stiegen in das Haus ein. Sie begaben sich gezielt zu einem Schlafzimmer, traten die abgeschlossene Tür ein und durchsuchten das Zimmer. An Beute fiel ihnen ein kleiner Tresor in die Hände, den sie aus der Verankerung rissen und mitnahmen. Die Höhe des Schadens steht allerdings noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.