Einbrecher erbeutet Tabakwaren und Alkohol in Bad Arolser Tankstelle

Mit Hilfe eines Gullideckels schlug der Dieb die Scheibe der Tankstelle ein und erbeutete Diebesgut im Wert von 700 Euro. Die Polizei hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht und sucht nach Zeugen.

Zu einem Einbruch in eine Tankstelle kam es am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr in Bad Arolsen.

Ein unbekannter Täter hat laut Polizeimeldung mit einem Gullideckel und einem Metallständer die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und konnte so in den Verkaufsraum der Tankstelle in der Korbacher Straße einsteigen.

Aus dem Verkaufsraum stahl der Täter Zigaretten und alkoholische Getränke im Gesamtwert von rund 700 Euro. Das Diebesgut verstaute der Einbrecher in eine blaue Mülltonne, die im Verkaufsraum stand. Der Täter verlor auf der Flucht Teile des Diebesgutes.

Dabei wurde er von einem Zeugen gesehen, der den Täter wie folgt beschreibt: Es soll sich um eine männliche Person um die 40 Jahre handeln. Er soll circa 185 bis 190 cm groß sein. Seine Erscheinung ist schlank und er hat dunkle kurze Haare, die eventuell gelockt sind. Bekleidet soll er mit einer dunklen Hose und einer mittelbraune Jacke gewesen sein.

Der Täter könnte alkoholisiert gewesen sein. Außerdem müsste er durchnässt gewesen sein, da es zur Tatzeit stark regnete. Weiterhin dürfte sich der Täter bei dem Einbruch verletzt haben.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, insbesondere auch zu Beobachtungen bezüglich des beschriebenen Täters. Hinweise erbittet sie an die Telefonnummer 05691-97990.

Rubriklistenbild: © Dan Race - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Generation Nichtschwimmer: Wer das "Seepferdchen" hat bewältigt lediglich die Herausforderung Wasser

Interview mit dem Chef des Korbacher Hallenbades, Wolfgang Wilhelm, zum Thema Schwimmen lernen und Schwimmfähigkeit bei Kindern.
Generation Nichtschwimmer: Wer das "Seepferdchen" hat bewältigt lediglich die Herausforderung Wasser

Brücke über den Edersee wird Thema im Kreistag

Bereits seit 2008 wird über eine Erweiterung des Radweges von Scheid nach Nieder-Werbe nachgedacht. Bisherige Ansätze liefen jedoch ins Leere. Der Bau einer Brücke über …
Brücke über den Edersee wird Thema im Kreistag

Frankenberger Ortsteile trotzen dem Verfall und fördern die Dorfentwicklung

Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt für alle Projekte seit Beginn der Dorfentwicklung in Geismar und Dörnholzheausen bei 1,6 Millionen Euro. Bis September können neue …
Frankenberger Ortsteile trotzen dem Verfall und fördern die Dorfentwicklung

Waldeck-Frankenberg dient als Forschungsgebiet für Projekt der Uni Göttingen

Was geschieht mit dem gesellschaftlichen Zusammenhalt in kleinen Orten, wenn die soziale Infrastruktur in Form von Geschäften, Gaststätten oder Banken wegbricht. Das …
Waldeck-Frankenberg dient als Forschungsgebiet für Projekt der Uni Göttingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.