Einbrecher plündern vermehrt Feldscheunen in Waldeck-Frankenberg

Feldscheunen sind derzeit im Landkreis bevorzugtes Ziel von Dieben. Aktuell sind drei Feldscheunen bei Haina (Kloster) heimgesucht worden.

Haina. Feldscheunen sind derzeit im Landkreis bevorzugtes Ziel von Dieben. Vergangene Woche richteten Kriminelle einigen Schaden in Korbach-Lengefeld an. Jetzt plünderten Einbrecher drei Feldscheunen in Haina (Kloster). 

Samstagmorgen bemerkte ein Landwirt aus Haina, dass unbekannte Diebe in der Zeit ab Freitagmittag um 14 Uhr in seine Feldscheune an der L 3077 in der Gemarkung Klosterholz eingebrochen sind. Später stellte sich dann heraus, dass die Diebe auch noch in zwei weitere Scheunen in der gleichen Gemarkung eingebrochen sind. Sie erbeuteten einen Heuwender der Marke Stoll, eine Werkzeugkiste, ein Stromaggregat und einen Schwader der Marke John Deere im Gesamtwert von etwa 4.150 Euro, berichtet die Polizei.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alkoholfahrt auf dem Fahrrad in Korbach

Wegen fahren unter Alkoholeinfluss muss sich nun ein 49-Jähriger aus Korbach verantworten.
Alkoholfahrt auf dem Fahrrad in Korbach

Hoher Sachschaden nach Unfallflucht in Diemelstadt

Vor dem Friedhof in Diemelstadt wurden zwei Apfelbäume und eine Ruhebank beschädigt.
Hoher Sachschaden nach Unfallflucht in Diemelstadt

Bad Wildungen: 38 verstümmelte Kaninchen tot in Maisfeld gefunden

Montagnachmittag wurde der Polizei der Fund einer Vielzahl toter Kaninchen auf einem Maisfeld entlang der Industriestraße gemeldet.
Bad Wildungen: 38 verstümmelte Kaninchen tot in Maisfeld gefunden

Sachbeschädigung an Gemeindehaus und auf dem Friedhof in Bad Arolsen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in Bad Arolsen am Gemeindehaus und auf dem Friedhof von Unbekannten randaliert.
Sachbeschädigung an Gemeindehaus und auf dem Friedhof in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.