Einbrecher plündern vermehrt Feldscheunen in Waldeck-Frankenberg

Feldscheunen sind derzeit im Landkreis bevorzugtes Ziel von Dieben. Aktuell sind drei Feldscheunen bei Haina (Kloster) heimgesucht worden.

Haina. Feldscheunen sind derzeit im Landkreis bevorzugtes Ziel von Dieben. Vergangene Woche richteten Kriminelle einigen Schaden in Korbach-Lengefeld an. Jetzt plünderten Einbrecher drei Feldscheunen in Haina (Kloster). 

Samstagmorgen bemerkte ein Landwirt aus Haina, dass unbekannte Diebe in der Zeit ab Freitagmittag um 14 Uhr in seine Feldscheune an der L 3077 in der Gemarkung Klosterholz eingebrochen sind. Später stellte sich dann heraus, dass die Diebe auch noch in zwei weitere Scheunen in der gleichen Gemarkung eingebrochen sind. Sie erbeuteten einen Heuwender der Marke Stoll, eine Werkzeugkiste, ein Stromaggregat und einen Schwader der Marke John Deere im Gesamtwert von etwa 4.150 Euro, berichtet die Polizei.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Partypapst auf festlicher Mission: Peter Lack am DJ Pult in Bad Wildungen

Peter Lack will das Partypublikum beim Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen heiser, verschwitzt und vor Freude berauscht sehen.
Partypapst auf festlicher Mission: Peter Lack am DJ Pult in Bad Wildungen

Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen feiert seinen Auftakt

Der Bad Wildunger „Veehmoart“ (Viehmarkt) lädt vom 19. bis 23. Juli 2018 in die Badestadt ein.
Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen feiert seinen Auftakt

Küche brennt in Bad Wildungen: Feuerwehr mit 31 Mann vor Ort

Im Bad Wildunger Bierweg/Ostpreußenstraße ist es am Mittag in einem Dreifamilienhaus zu einem Küchenbrand gekommen.
Küche brennt in Bad Wildungen: Feuerwehr mit 31 Mann vor Ort

Küchenbrand in Bad Wildungen: 31 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Im Bad Wildunger Bierweg/Ostpreußenstraße kam es am Mittag, 19. Juli 2018, in einem Dreifamilienhaus zu einem Küchenbrand.
Küchenbrand in Bad Wildungen: 31 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.