Einbrecher richten hohen Schaden am Autohof bei Diemelstadt an

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Wie die Polizei berichtet sind mehrere Einbrecher zwischen dem Jahreswechsel in den Autohof an der Autobahn 44 in Diemelstadt-Rhoden eingedrungen.

Diemelstadt. Wie die Polizei berichtet sind mehrere Einbrecher zwischen dem Jahreswechsel in den Autohof an der Autobahn 44 in Diemelstadt-Rhoden eingedrungen. Da die Tatzeit nicht genauer eingegrenzt wird, muss sich der Einbruch irgendwann zwischen Mittwoch, 30. Dezember 2020 und Sonntag, 3. Januar 2021 ereignet haben. Die Täter verschafften sich über eine Kellertür Zutritt und durchsuchten das komplette Gebäude nach Wertgegenständen. Aus dem Gaststättenbereich ließen sie einen Fernseher, zwei Receiver und ein hochwertiges Kassensystem mitgehen. Anschließend flüchteten sie mit einem Fahrzeug, vermutet die Polizei. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf 10.000 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bearbeitet die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel. 05691-97990.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Die jüngsten Einbrüche in Korbach und Willingen gehen wahrscheinlich auf das Konto eines Täters. Davon geht die Kriminalpolizei Korbach aktuell aus.
Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Kurhaus wird zur Gefahr: Diebe trennen Kabel der Stromversorgung für Bad Wildungen ab

Wieder gerät das verfallende Kurhaus in Bad Wildungen in die Schlagzeilen. Diesmal haben Metalldiebe sogar Gesundheitsgefahren für Patienten einer benachbarten Klinik in …
Kurhaus wird zur Gefahr: Diebe trennen Kabel der Stromversorgung für Bad Wildungen ab

Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der im Inneren des Gebäudes entstanden sein muss. Weitere Ermittlungen werden Spezialisten …
Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

50.000 Euro Sachschaden: In den frühen Morgenstunden ereignete sich in der Flechtdorfer Straße in Korbach ein Kellerbrand. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus.
Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.