Einbrecher wüten in Bad Wildunger Klinik

Im Innern der Verwaltung einer Klinik in Bad Wildungen wurden Türen von Einbrechern brutal aufgebrochen und Büros durchwühlt.

Bad Wildungen.  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 23. August 2017, sind vermutlich mehrere Einbrecher gewaltsam in den Verwaltungstrakt einer Klinik in der Laustraße eingedrungen.

Wie die Polizei berichtet stiegen die Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in den Gymnastiksaal ein. Von dort wurden im Innern der Verwaltung weitere Türen brutal aufgebrochen und die Büros durchsucht. Letztlich scheiterten die Einbrecher an einem massiven Tresor und zogen ohne Beute durch den Speisesaal nach draußen in Richtung Laustraße ab. Der angerichtete Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zerkratzte Autos, Farbattacken und ein gestohlenes Rad beschäftigen die Polizei in Bad Arolsen

Zwischen dem 15. und 17. September musste die Polizei folgende Straftaten im Bereich Bad Arolsen registrieren.
Zerkratzte Autos, Farbattacken und ein gestohlenes Rad beschäftigen die Polizei in Bad Arolsen

Mehr Geld für Hausärzte: 66.000 Euro sollen Mediziner auf's Land locken

Die gesundheitliche Versorgung leidet unter regionalen Unterschieden. In Battenberg ist man von einer vollständigen Versorgung bereits weit entfernt.
Mehr Geld für Hausärzte: 66.000 Euro sollen Mediziner auf's Land locken

Schulen in Waldeck: Neubau und drohende Schließung

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg plant den Neubau der heruntergekommenen Grundschule Sachsenhausen. Die Mittelpunktschule in Sachsenhausen wird mittelfristig …
Schulen in Waldeck: Neubau und drohende Schließung

Brandgefahr Elektrizität: Mit Akkus brennt es häufiger

Technische Defekte an Elektrogeräten und an Elektro-Installationen sind die häufigste Ursache bei Bränden in Deutschland.
Brandgefahr Elektrizität: Mit Akkus brennt es häufiger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.