Einbrechertrio rammt Streifenwagen - Drei verletzte Polizisten

+

Bad Wildungen.  Am Montagnachmittag sind drei Männer  in ein Haus einer Jugendwohngruppe in Bad Wildungen eingebrochen. Die Täter stahlen einen Tr

Bad Wildungen.  Am Montagnachmittag sind drei Männer  in ein Haus einer Jugendwohngruppe in Bad Wildungen eingebrochen. Die Täter stahlen einen Tresorwürfel  aus dem Gebäude und machten sich anschließend mit einem schwarzen BMW und Fuldaer-Kennzeichen aus dem Staub.

Der Einbruch war jedoch beobachtet und die Polizei bereits verständigt worden. Im Rahmen einer sofort ausgelösten Fahndung fiel das Fahrzeug am Abend in Großenlüder bei Fulda auf.

Zivilfahnder des Polizeipräsidium Osthessen  setzten sich in der Auffahrt zur Bundesstraße B254  vor die Täter, um den Wagen zu stoppen und zu kontrollieren.

Als die Polizeibeamten ausstiegen und auf den Wagen zuliefen, wendete plötzlich der schwarze BMW und versuchte in entgegen gesetzter Richtung  davon zufahren. Beim Wenden stieß der Fahrer gegen ein weiteres Polizeiauto, das den Fluchtweg versperrte. Bei diesem Zusammenstoß wurden drei Beamte verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Bande wollte nun ihre Flucht zu Fuß fortsetzen. Den Polizisten gelang es jedoch, gleich zwei der Flüchtenden vor Ort festzunehmen. Der Dritte konnte zunächst entkommen, stellte sich jedoch kurze später der Polizei.

Die geständigen Einbrecher sind im Alter zwischen 17 und 21 Jahre aus dem Kreis Fulda. Von dem Diebesgut hatten sich die Langfinger nach ihren Angaben bereits getrennt.

An den unfallbeschädigten Personenwagen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die verletzten Polizeibeamten konnten in der Nacht noch das Krankennhaus wieder verlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.