Riesiger Schaden: Tankstelle in Frankenberg nachts geplündert

Nach dem Einbruch in die Tankstelle in der Ederstraße fehlen neben Zigaretten und Hochprozentigem große Mengen aus der Warenauslage.

Frankenberg. In der Nacht zu Freitag, 10. März 2017, ist in eine Tankstelle in der Ederstraße eingebrochen worden. Der Betreiber stellte am Morgen um 6.50 Uhr fest, dass die Diebe mehrere Türen aufgebrochen haben, um in den Verkaufsraum zu gelangen.

Neben Zigaretten und Hochprozentigem fehlen große Mengen aus der Warenauslage, genaue Angaben zum Umfang des Diebesgutes liegen noch nicht vor, so die Polizei. Der geschätzte Schaden dürfte jedoch sehr hoch sein. Allein die Beschädigungen durch den Einbruch werden auf eine vierstellige Schadenssumme geschätzt. Hinweise bearbeitet die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-72030.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Video: Schweißtreibenes Football-Training bei den Goldminers

„Down! - Set! – Hut!“ tönt es über den Rasen, wenn das neue American Football Team aus Korbach beim Training ist.
Video: Schweißtreibenes Football-Training bei den Goldminers

„Down! - Set! – Hut!“: American Football in Korbach

Wenn am Freitagabend ungewöhnliche Kommandos über den Sportplatz im Korbacher Ortsteil Helmscheid gerufen werden, dann sind dort die „Goldminers“ am Trainieren, der neue …
„Down! - Set! – Hut!“: American Football in Korbach

Lack mutwillig zerkratzt

Ein oder mehrere Unbekannte haben in Adorf einen schwarzen VW Passat rundherum zerkratzt.
Lack mutwillig zerkratzt

Heideblütenfest ein voller Erfolg

Das Nationalparkfest lockte wieder zahlreiche Besucher von nah und fern nach Altenlotheim.
Heideblütenfest ein voller Erfolg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.