Einbruchsspuren finden sich an Wohn- und Geschäftshaus in Vöhl

Die Eingangstür eines Wohn- und Geschäftshauses in Vöhl-Herzhausen wurde massiv beschädigt. Die Spuren deuten auf Einbrecher hin.

Herzhausen. Zwischen 1 und 4.30 Uhr hat am Sonntag, 26. November 2017, ein Einbrecher versucht ein Wohn- und Geschäftshaus in Vöhl-Herzhausen gewaltsam zu öffnen.

Der unbekannte Täter begab sich an die Rückseite des Hauses in der Itterstraße. Dort versuchte er eine Eingangstür aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Er scheiterte vermutlich an der guten Türabsicherung. Der Täter musste seine Flucht ohne Beute antreten. An der Tür entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 05631/9710.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.