Eine Frage der Umgehung

Wetterburg/Braunsen. Hat Werner Otto sich mit der Formulierung Ich will fr Wetterburg nur das Beste auf das Glatteis

Wetterburg/Braunsen. Hat Werner Otto sich mit der Formulierung Ich will fr Wetterburg nur das Beste auf das Glatteis begeben, auf dem jetzt seine eigentliche Ablehnungs- und Blockadehaltung ins Rutschen gert? Ja, folgt man Bad Arolsens Rathauschef Jrgen van der Horst. Der meint, die Empfehlung des Wetterburger Ortsbeirates sei einfach falsch interpretiert worden. Zwar geben die Formulierungen im Wetterburger Ortsbeiratssitzungsprotokoll vom 12. April nichts anderes wieder, als das, was am Sitzungsabend bezglich der Ortsumgehungsvarianten gesagt wurde. Die vom Wetterburger Ortsbeirat abgegebene Empfehlung lasse aber den Schluss zu, dass der Ortsbeirat eine Nordumgehung knftig akzeptieren werde, sollte die favorisierte Sdumgehung durch das Wetterholz aus sachlichen Grnden nicht umsetzbar sein.Formal sei die Frage nun wieder offen. Van der Horst empfiehlt deshalb, dass sich der Ortsbeirat gegebenenfalls unter Gert Freses Leitung noch einmal mit dem befassen solle, wozu der Ortsbeirat nun eigentlich stehe.Markus Luckey (CDU Fraktionsvorsitzender) wies derartige winkeladvokatischen Auslegungen zurck und bat um schnellste Aufklrung bestehender Unklarheiten. Der stellvertretende Ortsbeiratsvorsitzende Wetterburgs, Werner Otto, zeigte sich berrascht. In der Ortsbeiratssitzung am 12.04.2010 hatte er noch deutlich gemacht, dass statt der Nordumgehung die Variante durch das Wetterholz, besser sei. Das Thema wird deshalb erneut Tagesordnungspunkt des Wetterburger Ortsbeirates werden. Aktuell beschftigte sich der Braunser Ortsbeirat um Dr. Gnter Steiner mit der vom Ortsbeirat Wetterburg gewollten Ortsumgehung durch das Wetterholz. Prinzipiell sei man fr die Ortsumgehungen. Angesichts des schon jetzt hohen Verkehrsaufkommens, infolge des Durchgangsverkehrs in Braunsen, bat man die Vertreter der Stadt Bad Arolsen eine Variante zu whlen, die in ihrer Konsequenz nicht zur Mehrbelastung anderer Stadtteile fhre. Brgermeister van der Horst erteilte daraufhin der Variante durch das Wetterholz eine deutliche Absage. Das sei eine wesentlich lngere Strecke und schon rein aus Kostengrnden nicht zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kollision mit einem Sattelzug: Senior stirbt bei Unfall auf der B62

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg erlitt heute einen Schock, als plötzlich ein Kleinwagen auf seine Fahrbahn gerät und es zu frontalen …
Kollision mit einem Sattelzug: Senior stirbt bei Unfall auf der B62

Einbrecher geht auf Beutezug in einem Hotel am Edersee

In der Nacht zu Dienstag, 28. Januar 2020, ist ein Dieb in ein Hotel in Hemfurth-Edersee eingebrochen und entwendete Bargeld, Monitore, einen Fernseher und …
Einbrecher geht auf Beutezug in einem Hotel am Edersee

Diebestour am Autohaus in Edertal: 16 Aluräder von Neuwagen sind verschwunden

Am vergangenen Wochenende haben Diebe 16 Alukompletträder von vier Neuwagen eines Autohauses in Edertal-Bergheim abmontiert und gestohlen, berichtet die Polizei.
Diebestour am Autohaus in Edertal: 16 Aluräder von Neuwagen sind verschwunden

Fotostrecke zum Flashmob #LichterGegenDunkelheit bei den Arolsen Archives

Viele Gedenkstätten und Institutionen haben gestern einen sogenannten Licht-Flashmob unter der Überschrift #LichterGegenDunkelheit veranstaltet.
Fotostrecke zum Flashmob #LichterGegenDunkelheit bei den Arolsen Archives

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.