Einfach einkaufen: kontaktloses Bezahlen vereinfacht den Alltag

Diebe, Diebstahl, stehlen, Geldbörse, Portemonnaie, Portmonee, Trickdiebstahl, Trickdiebe, Abzocke, abzocken, abgezockt, Geld, Geld wechseln, Geldwechseltrick, Geldschein, Geldscheine

Kontaktloses Bezahlen soll den alltäglichen Einkauf vereinfachen. Löst die neue Kartentechnik das Bargeld bald ab?

Waldeck-Frankenberg. Bezahlen mit der EC-Karte soll 2017 einfacher werden. In vielen Geschäften ist die einfache bezahlweise bereits integriert. Kontaktloses bezahlen funktioniert dabei ganz einfach – versprechen die Banken. Am Geldautomaten oder an der Kasse anstehen, Scheine zählen und Kleingeld lästig suchen – das hätte dann ein Ende.

Wie funktioniert kontaktloses bezahlen?

Regionale Banken verteilen bereits die neuen Karten mit der kontaktlosen Bezahltechnik. Egal ob beim Metzger, Bäcker oder in der Tankstelle – bei Beträgen unter 25 Euro hält der Verbraucher nur noch kurz seine Bankkarte vor das Bezahlterminal und bezahlt.Die Technik, die das System unterstützt, nennt sich Near Field Communication (Nahfeldkommunikation).Bei Beträgen unter 25 Euro hält der Käufer seine Karte wenige Zentimeter vor das Lesegerät. Ein Signal vermittelt die eingegangene Zahlung – Fertig. Keine lästigen Geheimzahlen eintippen bei Kleinbeträgen. Bei Beträgen über 25 Euro wird der PIN meist noch benötigt. Bei der neuen Technik fallen für den Kunden und Nutzer keine zusätzlichen Kosten an.

Wie sicher ist das kontaktlose bezahlen?

Die Hersteller versprechen den höchsten Standard, die ebenfalls bei Chip-Karten angewendet wird. Sogenannte dynamische Sicherheitscodes, werden nur einmal verwendet und können, laut Hersteller, nicht kopiert werden. Durch den geringen Abstand von Smartphone oder der Bankkarte zum Lesegerät kann es nicht zu einer ungewollten Bezahlung kommen.

Welche Vorteile bietet die Bezahlung?

Bank und Hersteller versprechen eine deutlich schnellere Bezahlung. Ebenfalls soll damit Schluss mit Kleingeld sein. Alle Kleinstbeträge können dann auch mit der Bankkarte bezahlt werden. Auch der Aspekt der Hygiene wird von den Verantwortlichen in den Vordergrund gestellt.Die neue Technik wird bereits in allen neuen ausgestellten Bankkarten verwendet. Wer die Funktion nicht nutzen möchte, muss diese am Automaten ausstellen. Derzeit ist das kontaktlose Bezahlen mit der VR-Bank-Karte nur im raum Kassel-Göttingen möglich. Marcus Schnell, EDV-Administrator der Frankenberger Bank, versichert: "Die Nutzung der Kontaktlos-Funktion im handel wird im Laufe des Jahres 2017 möglich sein."Eine ähnliche Bezahlmethode ist durch Identity Check Mobile in Europa verfügbar.Diese neue Zahlungstechnologie nutzt für die Verifizierung der Identität der Karteninhaber biometrische Verfahren, einzigartige Merkmale wie Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung.Damit soll gleichzeigt das Online-Shopping vereinfacht werden.

Bezahlung mit dem Fingerabdruck

Nach erfolgreich durchgeführten Tests in den Niederlanden, den USA und Kanada, startet Mastercard diese Technologie nun in diesen zwölf Ländern: Deutschland, Österreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland.Die weltweite Markteinführung ist in mehreren Phasen für das Jahr 2017 vorgesehen.Mit Mastercard Identity Check Mobile ist keine Passworteingabe mehr erforderlich.Stattdessen profitieren Karteninhaber von deutlich schnelleren digitalen Einkaufserlebnissen und gleichzeitig mehr Sicherheit, da sie zum Identitätsnachweis mit Hilfe der jeweils einzigartigen Biometrie lediglich ihren Finger auf den Scanner ihres Smartphones legen müssen oder die Gesichtserkennung per Selfie nutzen können.

Meilenstein beim Einkauf

"Unsere Ziel ist es, Karteninhabern und Händlern möglichst reibungslose Online-Zahlungserlebnisse zu ermöglichen, ohne dabei irgendwelche Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen", so Ajay Bhalla, President von Enterprise Risk & Security bei Mastercard."Dieses neue Zahlungsverfahren stellt einen bedeutenden Meilenstein dar. Das Einkaufserlebnis in Ladengeschäften hat sich schon durch unsere Innovationen, wie kontaktlosfähigen Karten und die Bezahlung über Mobilgeräte oder Wearables, grundlegend verändert. Als nächster Meilenstein ist Identity Check Mobile für Online-Shopping in Europa und bald auch weltweit verfügbar."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!
Hersfeld-Rotenburg

Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!

Waldhessen. Es ist Sonntag, der Tisch ist gedeckt. Was fehlt ist der Kreisanzeiger. Als morgendliche Frühstückslektüre oder mit einer Tasse Kaffee
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.