43 Einsätze mehr als im Jahr zuvor

+
Der Traktor setzte sich plötzlich in Bewegung. Foto: red/Ralf Tausch

Für die Feuerwehr Adorf war das Jahr 2014 eines der arbeitsreichsten in der Geschichte.

Adorf.Für die Feuerwehr Adorf war das Jahr 2014 eines der arbeitsreichsten in der Geschichte. Die musste insgesamt zu 77 Einsätzen ausrücken, darunter der Großbrand in Ottlar oder die Heizölverschmutzung in der Diemel. Das sind 43 Einsätze mehr als im Jahr zuvor. Es gab 14 Brandeinsätze, 45 Hilfeleistungen, 2 Fehlalarme,13 Brandsicherheitsdienste sowie 3 Alarmübungen. In die Aus- und Fortbildung investierten die Kameraden ehrenamtlich 2.590 Stunden. Es fehlen dabei unzählige Stunden für die Ausbildungsvorbereitung, Instandsetzungsarbeiten und die überörtlich geleisteten Stunden. Wie Feuerwehrsprecher Günter Radtke mitteilt hat jeder der 47 Einsatzkräfte im Durchschnitt 15 Arbeitstage á 8 Stunden für die Feuerwehr geleistet.

Ein neues Löschfahrzeug mit 3700 Liter Wasser an Bord gehört seit vergangenem Dezember zu Auisrüstung. Ein weiterer Gerätewagen für die Logistik (GW-L 2) ist 2015/2016 vorgesehen.

Bei der Alters- u. Ehrenabteilung wurde der Vorstand neu besetzt. Als Vorsitzender ist Rolf Behle gewählt. Er bringt viel Erfahrung für diese Aufgabe mit (war Vorsitzender und Wehrführer). Sein Stellvertreter ist Fritz Steinhardt und die Kasse prüft Hans Burkhardt.

Beförderungen und Auszeichnungen:

Feuerwehrleistungsabzeichen in Eisen:

Benedikt Beyers

David Brüne

Jan Dewald

Svenja Scheele

Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze:

Torsten Behle

Patrick Dämmer

Michael Steinhardt

Maria Kranke

Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber:

Manuel Wilke

Durch den neu gewählten Gemeindebrandinspektor Karl Wilhelm Römer und Bürgermeister Volker Becker befördert wurden:

Zum Feuerwehrmann:

David Brüne

Benedikt Beyers

Zum Oberfeuerwehrmann:

Heinrich Hofmeister

Heinrich Alexander Hofmeister

Zum Hauptfeuerwehrmann / Frau:

Svenja Scheele

Jan Dewald

Kai Figge

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Obwohl der öffentliche Nahverkehr seine Kosten bei weitem nicht durch Fahrkartenverkäufe decken kann, wird es keine Preisänderungen in Waldeck-Frankenberg geben, teilt …
Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

Seit dieser Woche betreibt das Lebenshilfe-Werk Korbach die Kantine im Korbacher Kreishaus.
„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Im BAC-Theater Bad Arolsen wird die Komödie "Auf ein Neues" gezeigt.
BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Ein neuer Fund aus der Fossilienfundstätte Korbacher Spalte hat in Wissenschaftskreisen Aufsehen erregt. Das Fundmaterial wird zurzeit an der Berliner …
Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.