Elektronisch Schätze jagen

Frankenau. Immer mehr Menschen zieht es in den Wald. Weniger wegen der Erholung sondern wegen der Spannung. Es gilt Schtze zu entdecken. K

Frankenau. Immer mehr Menschen zieht es in den Wald. Weniger wegen der Erholung sondern wegen der Spannung. Es gilt Schtze zu entdecken. Keine die einen groen Wert darstellen, sondern versteckte Gegenstnde, die mittels Koordinaten und Rtseln im Internet gesucht werden knnen.

Bei Tag und auch bei Nacht sind diese modernen Schatzjger unterwegs, ausgerstet mit mobilen GPS-Gerten* (*GPS: Global Positioning System - man navigiert mit exakten Lngen- und Breitengraden die von Satelliten an nahezu jedem Ort bertragen werden knnen).

Und es werden immer mehr. Allein in Deutschland soll es etwa 110.000 Verstecke geben. Die Schwerpunkte liegen noch im Umkreis der Grostdte. Selbst kommerzielle Anbieter nutzen mittlerweile das Interesse und es gibt regelrechte Wettbewerbe.

Den wachsenden Trend hin zum Geocaching (siehe Extra-INFO) hat auch der Nationalpark Kellerwald-Edersee aufgegriffen. Bereits im Juni haben sich sechs Familien auf eine elektronische Schatzjagd in den Nationalpark begeben. Alle Jger waren begeistert, teilt der Nationalpark mit. Fr den Nationalpark sei dies ein Anlass, weitere Touren und Angebote fr Geocacher zu konzipieren.

Test im Nationalpark

Allerdings sei das oberste Ziel der Prozessschutz, der bei allen Veranstaltungsangeboten, jedoch weiterhin Prioritt habe.Das bedeutet, dass die Caches von den Nationalparkmitarbeitern unmittelbar neben den Wanderwegen angelegt wurden, damit sich der Wald neben den Wegen vom Menschen unbeeinflusst in die Wildnis von morgen verwandeln kann.

Karina Fennel und Sara Schuldt, die derzeit zusammen ein Praktikum fr die Umwelt im Nationalparkamt absolvieren, entwickelten gemeinsam mit den Nationalparkrangern Tom Kull und Erhard Bemmann diese Geocaching-Tour.Die teilnehmenden Familien bekamen den Auftrag, verschiedene Punkte im Schutzgebiet aufzusuchen. An diesen Punkten waren Informationen rund um das Reich der urigen Buchen und damit verbundene Aufgaben, beispielsweise kleine Suchauftrge oder Rtsel, hinterlegt. Diese galt es zu lsen, um die Koordinaten des nchsten Punktes zu ermitteln. Die teilnehmenden Familien, die alle das erste Mal Geocaching ausprobiert haben, waren ausnahmslos begeistert und freuen sich auf weitere spannende Forschungsreisen.

Eine ganz neue, tolle Erfahrung und ein Bombenspa waren die ersten Reaktionen. Besonders fr die Kinder und Jugendlichen war es eine reizvolle Alternative zum alltglichen Wanderausflug mit den Eltern. Voller Elan bedienten sie das GPS-Gert und fhrten die Eltern durch den Kellerwald. Nach einer kurzen Einfhrung war aber auch fr die Erwachsenen die Bedienung des Gertes kein Problem, so Schuldt.

Die Route, die teilweise ber kleine Steige und Pfade fhrte, wurde ebenfalls als sehr positiv empfunden. Einer Mutter gefiel die tolle Mischung aus Laufen, Suchen, Rtseln und Ausruhen, berichtete Fennel. Diese positive Resonanz ist fr den Nationalpark ein Anlass, weitere Touren und Angebote im Bereich Geocaching zu konzipieren.

Schatzjagd kann auch stren

Problematisch wird es, wenn die moderne Schatzjagd Lebensgemeinschaften und Lebenssttten beeintrchtigt, besonders von gefhrdeten und bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Baumhhlen sind seltene und wichtige Lebenssttten vieler geschtzter Arten wie Spechte, Eulen sowie Fledermuse und Siebenschlfer. Naturschutzgebiete und geschtzte Biotope sollten tabu sein. Doch das gerade Biotope keiner rechtlichen Schutzgebietsausweisung bedrfen, werden natrliche Gewsserufer, Moore, Quellbereiche, offene Block-, Schutt- und Gerllhalden oft nicht als solche erkannt.Und beim Geocaching geht es gerade darum: je schwieriger ein Cache zu finden ist, um so grer ist der Reiz und der Erfolg ihnzu finden.

Extreme Kellerwalding

Im Internet gibt es einen Nightclimber, wie ein Versteck in Hessen genannt wird, bei dem drei Stationen in der Nacht zu finden sein mssen. Die bentigte Ausrstung: Kopflampe, Abseilgert, 25 Meter Seil, Karabiner und Steigklemmen werden empfohlen.

Bei dem Cache mit Namen Extreme Kellerwalding gibt es den Hinweis Du solltest hier nicht im Dunkeln suchen Absturzgefahr!.Es hufen sich die Beschwerden von Waldbauern und Frstern und das allgemeine Waldbetretungsrecht gert ins Visier weil bei Tag und Nacht ganze Gruppen suchend die Wlder durchstreifen. Darauf hat auch schon der Deutsche Wanderverband reagiert und ein Positionspapier fr ein Naturvertrgliches Geocaching aufgesetzt. Es wird dafr geworben, dass sich die Geocacher im Frhjahr und Frhsommer whrend der Brut und Setzzeiten von Vgeln und Wildtieren besonders rcksichtsvoll in der Natur verhalten.

+++++++++++++++++EXTRA INFO ++++++++++++++++++++

Geocaching:Die moderne Schatzsuche:Geocaching ist eine elektronische Schnitzeljagd, bei der es darum geht, mit Hilfe eines GPS-Gertes bestimmte Orte aufzusuchen. Haben sich die Schatzsucher bis zu ihren ersten geographischen Koordinaten durchgeschlagen, gilt es an Ort und Stelle das Versteck zu finden. Diese so genannten Caches enthalten entweder Informationen, die weiter verarbeitet, oder Gegenstnde, die durch den Cacher entnommen und ausgetauscht werden knnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Arolsen: Einbrecher müssen flüchten und Auto und Einbruchswerkzeug zurücklassen

In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Getränkelager in Bad Arolsen-Wetterburg ein. Während sie wenig Beute machten, mussten sie ein Auto …
Bad Arolsen: Einbrecher müssen flüchten und Auto und Einbruchswerkzeug zurücklassen

Margarete Janson soll die angeschlagene Kreisklinik in eine stabile Zukunft führen

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat eine neue Geschäftsführerin: Margarete Janson hat die Leitung der finanziell angeschlagenen Kreisklinik übernommen. Sie löst damit …
Margarete Janson soll die angeschlagene Kreisklinik in eine stabile Zukunft führen

Großbrand in Allendorf bei Maschinenbaufirma

In der Nacht ist ein Feuer in einer Fertigungshalle entstanden. Die Feuerwehren der Gemeinden Allendorf, Battenfeld, Rennertehausen, Haine und Frankenberg kämpften auf …
Großbrand in Allendorf bei Maschinenbaufirma

Briefumschlag mit 4.750 Euro landet im Briefkasten des Fundbüros Korbach

Überglücklich ist ein 80-Jähriger, der am 25. Juni 2020 einen Briefumschlag mit 5.000 Euro in Korbach verloren glaubte. Nachdem er eine Belohnung aussetzte, tauchte das …
Briefumschlag mit 4.750 Euro landet im Briefkasten des Fundbüros Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.