Elfjähriger holt sackweise Müll aus Naturschutzgebiet bei Frankenberg

Linus Weller befreite fleißig ein Naturschutzgebiet vom Müll.
+
Linus Weller befreite fleißig ein Naturschutzgebiet vom Müll.

Anlässlich des Tages der Erde hatten die Jusos Frankenberg dazu aufgerufen, einzeln herumliegenden Müll einzusammeln und zu entsorgen.

Frankenberg. Anlässlich des Tages der Erde hatten die Jusos Frankenberg dazu aufgerufen, einzeln herumliegenden Müll einzusammeln und zu entsorgen.

„Es ist unglaublich, wie viel Abfall wir alle gesammelt haben. Manchmal nehmen wir schon gar nicht mehr wahr, wie viel Müll wirklich in unserer Umwelt herumliegt. Wir waren erschrocken, wie schnell sich die Müllsäcke gefüllt haben“, sagt Jessica Heß, Vorsitzende der Jusos.

„Zigarettenschachteln, Handtücher, Mundschutzmasken,Töpfe, Reifen oder Ölkanister – es war alles dabei.“

Die Teilnehmer konnten sich und ihren Müll anschließen fotografieren und damit automatisch an einer Verlosung von vier 10-Euro-Gutscheinen des Kaufmännischen Vereins teilnehmen. „Es freut uns, dass so viele Menschen an unserer Aktion teilgenommen haben und wir sehr viele verschiedene Fotos zugesendet bekommen haben. Besonders die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft haben sich beim Müllsammeln engagiert! Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden benachrichtigt und erhalten ihren Gutschein in den nächsten Tagen“, so Eva Kowalewski, von den Jusos. Unter den Gewinnern ist auch der 11-Jährige Linus Weller aus Geismar, der aus einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet so viel Müll herausholte, das mehr als sieben große Säcke damit gefüllt wurden. „Wir hoffen, dass sich die Menschen demnächst auch ohne solche Aktionen daran beteiligen, umherliegenden Müll aufzusammeln. Jeder kann schon einen kleinen Beitrag leisten, indem er seinen Müll ordnungsgemäß entsorgt.“, ergänzt Hendrik Klinge, Vorsitzender der SPD Frankenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wanderausstellung zu Leben und Wirken der Brüder Grimm

Nordhessen. Mit einer gemeinsamen Ausstellung präsentieren sich die Deutsche Märchenstraße und die GrimmHeimat.
Wanderausstellung zu Leben und Wirken der Brüder Grimm

Bauarbeiten an der K 119 zwischen Battenberg und Allendorf beginnen

Ab Montag, 30. Juli 2018, beginnen die Straßenbauarbeiten. Die anliegenden Gewerbebetriebe sind von der Umleitung während der Bauzeit bis Ende August besonders betroffen.
Bauarbeiten an der K 119 zwischen Battenberg und Allendorf beginnen

Letzter Bauabschnitt an der Rhoder Landstraße

Während der überörtliche Verkehr Rhoden wegen der Baustelle auf der B 252 weiträumig umfahren muss, konnten die Bauarbeiten an der Landstraße im Ortskern beginnen.
Letzter Bauabschnitt an der Rhoder Landstraße

Urwaldsteig bei Waldeck gesperrt

Ab sofort werden am Urwaldsteig an den Bäumen Arbeiten zur Verkehrssicherung durchgeführt. Für Wandernde ist daher im Bereich Waldeck eine Umleitung markiert.
Urwaldsteig bei Waldeck gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.