Aufklärungsübung "Gelber Speer" findet im ganzen Landkreis statt

Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
1 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
2 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
3 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
4 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
5 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
6 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
7 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.
8 von 15
Die Übung „Gelber Speer“ des Bataillons elektronische Kampfführung 932 findet im Landkreis statt.

Das EloKa-Bataillon bildet eine „schnelle Eingreiftruppe“ der NATO und hält eine freilaufende Übung mit rund 250 Soldaten im gesamten Landkreis ab.

Frankenberg. Zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren findet im Landkreis wieder eine freilaufende militärische Übung statt.

Jedoch wird man keine großen Marschkolonnen oder - wie man es aus früherer Zeit kennt - Verbände in den Ortschaften sehen. Denn bei der Aufklärungsübung „Gelber Speer“ des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 aus Frankenberg sind hauptsächlich kleine Aufklärungstrupps in geschützten Fahrzeugen im Einsatz.

Insgesamt sind rund zweihundertfünfzig Soldatinnen und Soldaten an der Übung beteiligt. Dabei werden die Frankenberger von Verbänden aus dem rheinland-pfälzischen Daun und dem niedersächsischen Nienburg sowie von der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie „Nordhessen“ unterstützt.

Da das Bataillon in den nächsten Jahren als Teil der „schnellen Eingreiftruppe“ der NATO im Bereich Elektronische Kampfführung eingesetzt ist, liegt der Übungsschwerpunkt auf der internen Überprüfung der Einsatzbereitschaft. Um diesen Auftrag erfolgreich ausüben zu können, wird das Bataillon vermutlich im zweiten Quartal 2018 eine weitere Übung auf dem Truppenübungsplatz Bergen zusammen mit weiteren Aufklärungskräften des deutschen Heeres durchführen, bevor im vierten Quartal eine internationale Übung im Rahmen der NATO in Norwegen erfolgt.

Als schnelle Eingreiftruppe muss das Bataillon Elektronische Kampfführung 932 im Jahr 2019 innerhalb von fünf Tagen in alle Krisengebiete der Welt verlegt werden können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Alex und Christina sind bei der Rallye Baltic Sea Circle rund um die Ostsee unterwegs und führen Tagebuch. Hier die Berichte der Tage 7 bis 11...
Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Teile von Audi-Fahrzeugen geklaut - Polizei bittet um Hinweise
Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Ein innovatives Angebot zu Robotik und Automatisierung für Master-Studierende von StudiumPlus am Campus in Frankenberg war von Erfolg gekrönt.
Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.