Der elternbund hessen hat einen neuen Vorstand!

+

Hessen. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 10. November hat der elternbund hessen einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende bleibt

Hessen. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 10. November hat der elternbund hessen einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende bleibt Hella Lopez (Kassel), die dieses Amt schon seit zwei Jahren innehat. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Ottmar Haller (Roßdorf)gewählt, und Schatzmeisterin ist in Zukunft Dr. Meike Werther (Kassel). Weiterhin gehören dem Vorstand vier Beisitzerinnen und Beisitzer an: Christoph Degen (Neuburg), Kerstin Geis (Bischofsheim), Monika Kruse (Fronhausen) und Ursula Lerche (Reichelsheim). "Mit diesem Vorstand ist der elternbund für die Aufgaben der Zukunft gut aufgestellt." erklärte Hella Lopez, alte und neue ebh-Vorsitzende.

Das inhaltliche Thema der Mitgliederversammlung war die "Inklusion". Es war denn auch kein Zufall, dass die Mitgliederversammlung in der Gesamtschule Niederwalgern in Weimar-Niederwalgern (Kreis Marburg-Biedenkopf) stattfand, denn diese Schule versteht sich als eine Schule für alle Kinder und Jugendlichen der Region und entwickelt sich mehr und mehr zu einer "inklusiven Schule".

Nach der Begrüßung durch Dr. McGovern, Bildungsdezernent und Erster Beigeordneter des Landkreises Marburg-Biedenkopf, wurde das Konzept der Schule von dem Schulleiter, Herr Dr. Tritschler, Herrn Luther (Leiter des Beratungs- und Förderzentrums) und Frau Kruse (Vorsitzende des Schulelternbeirats) vorgestellt. Ein Rundgang durch die Schule zeigte die Arbeit in der im Jahre 2009 gestarteten flexiblen Unterstufe.

Gastreferentin am Nachmittag war Frau dott. Anna Rosa Ferdigg. Sie schilderte die Schullandschaft in Italien am Beispiel Bozen, wo die gemeinsame Beschulung der Kinder mit Beeinträchtigungen in die Regelschulen seit 1977 die Regel ist.

Hella Lopez fasste den Tag mit folgenden Worten zusammen: "Inklusion ist ein wichtiges Thema, und wir dürfen nicht müde werden, es von allen Seiten zu beleuchten. Die Gesamtschule Niederwalgern leistet eine hervorragende Arbeit und ist ein gutes Beispiel für gelingende Inklusion. Ich bin der Meinung, dass Inklusion zu allererst in den Köpfen der Menschen ankommen muss, dann wird die praktische Umsetzung auch funktionieren. Frau Ferdigg hat geschildert wohin man mit einer anderen Einstellung kommen kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödlicher Verkehrsunfall

Ein junger Mann ist bei einer Motorrad-Fahrt um den Edersee ums Leben gekommen.
Tödlicher Verkehrsunfall

Ausflug an den Edersee endet tragisch: 17-Jähriger schwer verletzt

Ein 17-jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad die Ederseerandstraße. Im Kurvenbereich in Höhe des Parkplatzes "Taucherbucht" fuhr er geradeaus weiter und prallte mit …
Ausflug an den Edersee endet tragisch: 17-Jähriger schwer verletzt

Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem Patienten

Wie die Polizei berichtet, befand sich der 41-Jährige Achim S. seit etwa zwei Wochen in stationärer Behandlung in einer Bad Wildunger Klinik und wurde letztmals am 21. …
Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem Patienten

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 172.056 Menschen (Stand:1. Februar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.