Endlich! Nach langem Streik fahren die Busse wieder

Der Gepäckbus kann kostenfrei genutzt werden. Foto: Archiv

Am 9. Januar kündigten die Busbetriebe ihren Streik an. Ab 21. Januar sollen nun die Busse wieder fahren. Der Streik ist wegen Schlichtung ausgesetzt.

Korbach. Wie die Stadt Korbach mitteilt fährt der Stadtbus ab Samstag, 21. Januar 2017, wieder nach dem regulären Fahrplan. Der Streik ist wegen Schlichtung ausgesetzt.

Am Montag beginnt die Friedenspflicht zwischen den Tarifparteien. Für Korbach bedeutet das, dass bereits am morgigen Samstag der Regelbetrieb über den Ersatzplan sichergestellt ist und ab Montag wieder der reguläre Betrieb auf allen fünf Linien gemäß Fahrplan angeboten wird. Die Stadt Korbach bittet nochmals um Verständnis für die Einschränkungen der letzten zwei Wochen und hofft, dass die Tarifparteien nun rasch zu einer Einigung finden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtskonzert der Willinger Chöre

Zu einem feierlichen Weihnachtskonzert laden der Gemischte Chor und der MGV Concordia Willingen am dritten Adventssonntag ein.
Weihnachtskonzert der Willinger Chöre

„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Die Schlossbergschule Rhoden ist im Musicalfieber. Die Aufführungen in der kommenden Woche stehen unter dem Motto „Nussknacker meets Dancing Queen“.
„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Am Mittwochabend überfiel ein unbekannter Täter einen Friseurladen in Bad Wildungen. Er bedrohte zwei Frauen mit einem Messer, musste aber ohne Beute flüchten.
Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein unbekannter Täter in das Sportlerheim in Volkmarsen-Lütersheim ein.
Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.