Enormer Fahndungsdruck über Facebook: Schläger stellt sich

+

„Das war ja überall auf Facebook zu lesen, da hatte ich gar keine andere Chance!“

Bad Wildungen. Nur einen Tag nach der Polizeimeldung zur brutalen Attacke in der Brunnenstraße stellt sich der Täter freiwillig. Nach der guten Personenbeschreibung in den hiesigen Medien und mehreren Meldungen in Internetportalen, ging der 22-Jährige mit griechischen Wurzeln zur Polizei. Gemeinsam mit seiner Schwester kam er zur Dienststelle und gestand die Tat.

"Das war ja überall auf Facebook zu lesen, da hatte ich gar keine andere Chance!", begründete er. Allerdings war die Polizei auch durch eigene Ermittlungen im Internet dem jungen Mann auf die Spur gekommen. Bereits am Vormittag suchte Beamte seine Wohnanschrift auf. Es konnte aber nur seine Schwester angetroffen werden. Zum Tathergang und seinem Motiv wollte er aber nur Angaben über seinen Rechtsanwalt machen. Er gab den Namen seines Begleiters an und durfte nach den polizeilichen Maßnahmen wieder gehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos
Welt

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.