Entlang der sieben Grenzsteine

Zahlreiche „Schnadegänger“ nahmen am Gottesdienst an der herrlich gelegenen „Heinemanns-Hütte“ im Rahmen des traditionellen Schnadezuges der Schützengesellschaft Rhoden teil. Fotos: Privat
+
Zahlreiche „Schnadegänger“ nahmen am Gottesdienst an der herrlich gelegenen „Heinemanns-Hütte“ im Rahmen des traditionellen Schnadezuges der Schützengesellschaft Rhoden teil. Fotos: Privat

Diemelstadt. Mit zahlreichen Gästen kontrollierte die Schützengesellschaft 1560 Rhoden den Grenzabschnitt zwischen Rhoden, Orpethal und Helmighausen.

Rhoden. Alter Tradition folgend hat der Schnadezug der Schützengesellschaft 1560 Rhoden e.V. stattgefunden. In diesem Jahr wurde der Grenzabschnitt zwischen Rhoden, Orpethal und Helmighausen abgegangen.Nach einem Wald-Gottesdienst von Pfarrerin Claudia Engler unter Mitwirkung des Posaunenchores und des Männergesangvereins "Concordia" wurde sich bei einem gemeinsamen Frühstück für die folgende Strecke gestärkt. Zuvor begrüßte der 2. Vorsitzende der Schützengesellschaft Rhoden, Claus Wetekam, die zahlreichen Schnadezugsteilnehmer, darunter das amtierende Königspaar Reinhold und Heidi Polzer, Kinderkönig Philipp Gräbe, Ehrenvorsitzenden Herbert Dinger und Ehrenmajor Rolf Emde.

Nach dem Frühstück wurde anschließend der rund 2,5 Kilometer lange Streckenabschnitt entlang der Grenze kontrolliert. Der Vorsitzende der Schnadekommission, Friedhelm Gerke, und der neue Schnadekundige Volker Friele gaben den zahlreichen Schnadegängern dabei einige interessante geschichtliche Information zum Streckenabschnitt und zu jedem der ingesamt sieben Grenzsteine des diesjährigen Schnadezuges. Selbstverständlich kamen auch wieder viele Schnadezugsteilnehmer in den Genuss des "Stutzens" auf den Grenzsteinsteinen durch das "Stutzkommando".

Der Schnadezug fand seinen Abschluss mit einem gemütlichen Beisammensein an der Schutzhütte der Schützengesellschaft am alten Sportplatz auf der Hude. Für das leibliche Wohl dort als auch beim gemeinsamen Frühstück hatte in diesem Jahr die II. Kompanie unter der Regie von Hauptmann Otto Sänger gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ohlenbeck - Welleringhausen: Sperrung wegen Baumfällarbeiten

Aufgrund kurzfristig erforderlicher Baumfällarbeiten muss die Kreisstraße K 61 zwischen der Ohlenbeck an der B 251 und Welleringhausen vom 13. bis 14. August voll …
Ohlenbeck - Welleringhausen: Sperrung wegen Baumfällarbeiten

Metallfund im Edersee - Polizei und Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Eine Familie hat einen verdächtigen, metallischen Gegenstand auf dem Grund des trockenen Edersees gefunden. Es konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Die Polizei gibt …
Metallfund im Edersee - Polizei und Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Besitzer verfolgt die Diebe seines gestohlenen Motorrades am Diemelsee

Nach Diebstahl einer 125er Yamaha mit HSK-Kennzeichen nimmt der Besitzer der Maschine Stunden später die Verfolgung am Diemelsee auf.
Besitzer verfolgt die Diebe seines gestohlenen Motorrades am Diemelsee

Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in Vöhl-Marienhagen. Wie die Polizei mitteilt, verschwanden die Täter aber ohne Beute.
Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.