Erd-Charta-Botschafter schwärmen aus

Foto: Veranstalter
+
Foto: Veranstalter

Diemelstadt. 12 Frauen und ein Mann haben ihre Erd-Charta Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Diemelstadt. Mit Übergabe der Zertifikate haben am Wochenende zwölf Frauen und ein Mann ihre Ausbildung als Erd-Charta-Botschafter(in) abgeschlossen. Die neuen Botschafter im Alter von 20 bis 60 Jahren kamen aus dem gesamten Bundesgebiet von Berlin bis Freiburg und Warburg bis Deinsdorf. Sie werden jetzt in ihrem Umfeld die Botschaft für ein friedvolles Zusammenwirken von Menschen und Mensch-Natur im Sinne der Erd-Charta verbreiten. Die Ökumenische Initiative Eine Welt (ÖIEW) e. V. hat die Bildungsmaßnahme in Warburg - Germete durchgeführt. Die ÖIEW ist Koordinierungsstelle der Erd-Charta in Deutschland.

Die Erd-Charta ist das Ergebnis eines weltweiten Dialogprozesses über globale Werte für eine nachhaltige Entwicklung. Sie wurde am 29. Juni 2000 im Friedenspalast von Den Haag verabschiedet und steht für die Achtung vor dem Leben, ökologische Ganzheit, Frieden und Gerechtigkeit. Die Erd-Charta Initiative ist eine internationale Bewegung, ein Netzwerk von Netzwerken. Sie besteht aus der Organisation "Erd-Charta International" mit Sekretariat in Costa Rica und 121 Erd-Charta Partnern in 70 Ländern. Die ÖIEW ist einer von rund 30 nationalen Koordinierungsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hebamme mit Leib und Seele: 900 Geburten in 25 Jahren

Irene Rudersdorf-Wilke begleitet seit einem Vierteljahrhundert Mütter bei der Geburt.
Hebamme mit Leib und Seele: 900 Geburten in 25 Jahren

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.