Erdrutsch bei Asel - Urwaldsteig gesperrt - Weg ist teilweise unterhöhlt

Asel. Nach einem zweiten starken Erdrutsch an der K 32 zwischen Vöhl und der Jugendherberge Hohe Fahrt unweit des Aselsteins muss aus Sicherheitsgrü

Asel. Nach einem zweiten starken Erdrutsch an der K 32 zwischen Vöhl und der Jugendherberge Hohe Fahrt unweit des Aselsteins muss aus Sicherheitsgründen der unmittelbar oberhalb der Rutschung verlaufende Urwaldsteig gesperrt werden. Der Weg ist hier teilweise unterhöhlt und kann bei länger anhaltender feuchter Witterung ausbrechen und selbst ins Rutschen geraten, meldet das Forstamt Vöhl.

Die Sperrungsstellen sind mit Signalband und provisorischer Beschilderung kenntlich gemacht. Für die Besucher des Urwaldsteiges hat das Forstamt Vöhl eine Umgehung der Gefahrenstelle im Gelände markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrügerische Anrufe durch falsche Polizeibeamte scheitern bei Senioren

Erneut versuchten Betrüger in Korbach und Vöhl mit der Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“ Beute zu machen.
Betrügerische Anrufe durch falsche Polizeibeamte scheitern bei Senioren

Frankenberg: Einbruch scheitert an Alarmanlage

Am Donnerstag ist ein unbekannter Täter bei dem Versuch, in ein Geschäft für Tierbedarf in der Ruhrstraße in Frankenberg einzubrechen, gescheitert.
Frankenberg: Einbruch scheitert an Alarmanlage

Weniger Straftaten, aber mehr Gewalt: Polizei veröffentlicht Kriminalstatistik für Waldeck-Frankenberg

In 2018 verzeichnete die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg fast 500 Straftaten weniger als im Vorjahr. Tötungs- und Gewaltdelikte nehmen allerdings zu.
Weniger Straftaten, aber mehr Gewalt: Polizei veröffentlicht Kriminalstatistik für Waldeck-Frankenberg

Betrugsversuch bei Bank in Korbach - Polizei fahndet nach unbekannter Täterin

2018 versuchte eine unbekannte Frau in Korbach mit falschen Papieren bei einer Bank Bargeld in fünfstelliger Höhe abzuheben. Die Kriminalpolizei Korbach und die …
Betrugsversuch bei Bank in Korbach - Polizei fahndet nach unbekannter Täterin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.