Naturparke mit gemeinsamen Projekt zur Erhaltung der Heidelandschaft

+
Die Heidelandschaft im Rothaargebirge soll mit dem neuen Projekt wieder erweitert werden.

Um die Heidelandschaft im Rothaargebirge zu erhalten, starten die Naturparke Diemelsee und Sauerland-Rothaargebirge ein gemeinsames Projekt.

Diemelsee/Willingen. Um den Rückgang der Heideflächen im Rothaargebirge zu stoppen, haben die beiden Naturparke Diemelsee und Sauerland-Rothaargebirge ein gemeinsames Projekt ins Leben gerufen.

Das Projekt „Bergheiden im Rothaargebirge“ dient der Pflege und Wiederherstellung von Bergheiden und Borstgrasrasen. Dabei kooperieren die beiden Naturparks eng mit der Biologischen Station Hochsauerlandkreis sowie der Universität Osnabrück. Ziel der Zusammenarbeit ist nicht lediglich die Erhaltung der Heideflächen, sondern auch die Ausweitung.

Heidevegetationen sind wahre Kulturlandschaften. Sie können nur durch regelmäßige Nutzung erhalten bleiben. Die Bergheideflächen sind ein wahrer „Hotspot“ der biologischen Vielfalt. Neben einer breitgefächerten Flora mit verschiedenen Kleinstraucharten wie Besenheide, Blaubeere und Preiselbeere bietet die Heidefläche Lebensraum für viele Tier- und vor allem Vogelarten wie Heidelerche, Neuntöter oder Wiesenpieper. Bei dem Projekt steht vor allem der Forschungsaspekt im Vordergrund.

Am 27. Oktober wird der offizielle Startschuss für das Projekt gegeben. Im Besucherzentrum Willingen wird es dann eine große Auftaktveranstaltung mit verschiedenen Fachvorträgen und Erfahrungsberichten zum Thema Bergheiden geben. Anschließend besteht die Möglichkeit an einer Exkursion in die Heidelandschaft teilzunehmen.

Anmeldungen zur Tagung nimmt die Biologische Station Hochsauerlandkreis bis zum 25. Oktober unter der Telefonnummer 02961-9891306 oder per E-Mail an die Adresse b.wrede@biostation-hsk.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nächtliche Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen

Nach der nächtlichen Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen-Mengeringhausen haben die Täter ihr Flaschenpfand nicht aus den Augen verloren.
Nächtliche Randale in einer Freizeitanlage bei Bad Arolsen

Tausende Euro Schaden im Supermarkt bei Burgwald

Bei dem Einbruch in den Supermarkt in Burgwald-Ernsthausen schlugen die Täter zwei Scheiben ein und raubten gezielt Zigaretten.
Tausende Euro Schaden im Supermarkt bei Burgwald

Mehrere Reifen an fünf Autos in Korbach zerstochen

Die Polizei geht von einem Täter aus, der gezielt die Reifen an mindestens fünf Autos zwischen den Mehrfamilienhäusern in der Weizackerstraße zerstörte.
Mehrere Reifen an fünf Autos in Korbach zerstochen

Erst gefeiert, dann randaliert? - Polizei sucht Zeugen in Rosenthal

Ein Sachschaden in Rosenthal beschäftigt die Polizei. Ein Zusammenhang mit einer Feier auf dem Gelände des Reitvereins wird vermutet.
Erst gefeiert, dann randaliert? - Polizei sucht Zeugen in Rosenthal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.