Erneut Zug mit Farbe besprüht: Bundespolizei ermittelt

+

Im September, im November und auch gestern ist je ein Nahverkehrszug im Bad Wildunger Bahnhof großflächig mit Farbe besprüht worden.

Bad Wildungen. Bislang Unbekannte haben in der Nacht von Montag auf Dienstag, 29. Dezember 2015,  im Bahnhof Bad Wildungen, am Gleis 1, einen Nahverkehrszug der Kurhessenbahn mit Farbe besprüht. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 Quadratmetern. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Ein Bahnmitarbeiter entdeckte die Schmierereien und erstattete daraufhin Strafanzeige bei der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise sind erbeten unter Tel. 0561/816160 oder über die kostenfreie Service-Nr. 0800 6 888 000 sowie über www.bundespolizei.de.

Hier der Fall von November...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Kostenlos Surfen am Twistesee: WLAN Hotspots sind freigeschaltet

Bürgermeister Jürgen van der Horst hat nun offiziell die Hotspots freigegeben. 126.000 Euro hat die Umsetzung gekostet.
Kostenlos Surfen am Twistesee: WLAN Hotspots sind freigeschaltet

Manfred Bergener ist neuer Leiter der Polizeistation Korbach

Der Erste Polizeihauptkommissar übernimmt die Leitung von Uwe Kümmel, der nun die Leitung der Verkehrsinspektion in Kassel innehat.
Manfred Bergener ist neuer Leiter der Polizeistation Korbach

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.