Erst Pfefferspray, dann Psychiatrie: Mann (40) rastet in einer Bank in Frankenberg völlig aus

Ein Mann aus Frankenberg ist in einem Geldinstitut in der Bahnhofstraße völlig ausgerastet. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen, um ihn zu bändigen.

Frankenberg - Am Donnerstagnachmittag wurden Beamte der Polizeistation Frankenberg tätig, um einen Platzverweis durchzusetzen. Ein Mann aus Frankenberg hatte sich geweigert ein Geldinstitut in der Bahnhofstraße zu verlassen. Auch den Anweisungen der Polizei leistete der 40-Jährige keine Folge sondern warf mit Inventar um sich und leistete derart Widerstand, dass die Beamten Verstärkung anforderten und Pfefferspray einsetzen mussten. Nachdem der Mann unter Kontrolle gebracht worden war, wurde er mit dem Rettungswagen in ein Psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

In der Ortsdurchfahrt Flechtdorf muss die Fahrbahn im Bereich Mühlhäuser Weg vom 2. April bis voraussichtlich 7. April halbseitig gesperrt werden.
Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 18 Tote und 3.301 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Ein wirtschaftlich schlechter Winter, dem im März das Corona-Virus Ende gesetzt hat, hat die Wintersport-Arena Sauerland hinter sich gebracht.
Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.