"Europa aktiv" in Korbach

+

Korbach. Europastaatssekretärin Dr. Zsuzsa Breier informierte sich im Rahmen der Besuchsreihe Europa aktiv in Hessen in der vergangenen Woche über d

Korbach. Europastaatssekretärin Dr. Zsuzsa Breier informierte sich im Rahmen der Besuchsreihe Europa aktiv in Hessen in der vergangenen Woche über die "Agentur für Betriebsübergabe der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg" in Korbach.

Jährlich gehen eine Vielzahl von Arbeits- und Ausbildungsplätzen verloren, weil Betriebe aus Altersgründen geschlossen werden, ohne dass ein Nachfolger zur Verfügung steht. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es derzeit 120 Handwerksbetriebe, deren Betriebsinhaber bereits über 60 Jahre alt sind und die ihren Betrieb mittelfristig schließen werden. Geht man davon aus, dass ein Handwerksbetrieb in Waldeck-Frankenberg durchschnittlich 6 Mitarbeiter und einen Auszubildenden beschäftigt, so werden hier mittelfristig etwa 850 Arbeits- und Ausbildungsplätze verloren gehen. Diese Umstände machen den dringenden Handlungsbedarf im Landkreis Waldeck-Frankenberg deutlich. Genau an diesem Punkt setzt die Agentur für Betriebsübergabe der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg in Korbach erfolgreich an.

Es bestehen derzeit Beratungsangebote durch Steuerberater, Rechtsanwälte, Betriebsberater der Handwerkskammer Kassel und der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg sowie von Wirtschaftsförderern. Diese Angebote werden von Unternehmen in Anspruch genommen, die bereits einen Nachfolger gefunden haben und die die Abwicklung des Betriebes konkret durchführen möchten. Insgesamt wurden bislang 76 Betriebe betreut, Wartelisten bestehen schon.

Die Betriebsnachfolgesuche unter Familienangehörigen, Mitarbeitern oder externen Kaufinteressenten wird individuell entwickelt, um passgenaue Anforderungsprofile zu sichern. "Die sensible und professionelle Unterstützung bei Betriebsübergaben durch EU-Förderung sichert Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die Region Waldeck-Frankenberg", so Staatssekretärin Dr. Breier in Korbach.

Das Projekt wird durch 206.100 Euro EU-Mittel und 206.000 Euro Landesmittel gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.