Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergibt Förderbescheide im Waldecker Land

+
Bei der Übergabe des Bescheids an den Förderverein DGH Klosterblick in Waldeck.

Die Gelder gehen nach Vöhl, Twistetal, Waldeck und Bad Arolsen.

Vöhl / Twistetal / Waldeck / Bad Arolsen - Mit Eigenleistung und finanzieller Hilfe aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ wollen die Einwohner von Ederbringhausen sich einen schönen Treffpunkt im Dorf bauen. An der Orketalhalle soll ein Rastplatz entstehen, den Dorfbewohner und Wanderer gleichermaßen nutzen können.

Der hessische Europastaatsekretär Mark Weinmeister hat einen Förderbescheid des Landes Hessen in Höhe von 3.000 Euro übergeben, mit dem das Projekt „Rastplatz Tor zum Orketal“ unterstützt wird. Im vergangenen Jahr wurde an der Orketalhalle am Knotenpunkt mehrerer Rad- und Wanderwege eine Schutzhütte gebaut. Auch der viel befahrene Ederradweg führt hier vorbei. Nun sollen Sitzbänke für den Rastplatz gekauft werden, die der Verschönerungsverein aufstellen und pflegen wird.

„Solche Projekte lassen sich gerade in kleinen Orten nur umsetzen, wenn alle mit anpacken und ihre Fähigkeiten mitbringen, oft auch ihr Werkzeug und ihre Maschinen. Das schweißt aber auch die Dorfgemeinschaft zusammen. Erst wird zusammen gebaut, dann wird zusammen gefeiert“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister. Das Land Hessen leistet dazu einen finanziellen Beitrag und ich freue mich, dazu den Bescheid übergeben zu können.“

Zentraler Treffpunkt 

Eine Hütte ist der zentrale Treffpunkt für die Menschen in Elleringhausen, dem kleinsten Ortsteil von Twistetal. Sie dient als Jugendraum, Sportlertreff oder auch Wanderhütte. Damit sie auch in Zukunft ein attraktiver Versammlungsort bleibt, wollen die Einwohner gemeinsam anpacken. Das Land Hessen leistet finanzielle Unterstützung: Europastaatssekretär Weinmeister hat einen Förderbescheid über 3.400 Euro aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ übergeben.

Staatssekretär Mark Weinmeister hat den Förderbescheid an die Vereine in Elleringhausen übergeben.

Hinter dem Projekt „Dorftreffpunkt mit Zukunft“ stehen der TSV Elleringhausen, die Feuerwehr, die Kirmesburschen und -mädchen, die Dorfjugend, der Wanderclub und die Landfrauen „Wilde Bienen“. Sie wollen den Vorplatz der Hütte umgestalten und unter anderem mehrere Bänke und Outdoor-Fitnessgeräte aufstellen. Alle Arbeiten werden von den Vereinsmitgliedern erledigt.

Spielplatz aufgewertet

Die Kinder von Ober-Werbe dürfen sich über ein neues Turngerät auf dem Spielplatz neben dem Dorfgemeinschaftshaus freuen. Nachdem die alte Reckstange baufällig geworden war und abgebaut werden musste, will der Förderverein Klosterblick nun eine neue aufstellen.

Das Land Hessen unterstützt diesen Plan durch einen finanziellen Zuschuss: Mark Weinmeister hat einen Förderbescheid über 1.510 Euro aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ übergeben. Damit sind die Kosten gedeckt. Die nötigen Arbeiten erledigt der Förderverein in Eigenleistung. „Ich freue mich, dass das Land Hessen einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass die Kinder in Ober-Werbe einen attraktiven Spielplatz haben“, so Weinmeister.

Vier Vereine gefördert 

Vier Vereine aus Bad Arolsen erhalten finanzielle Zuschüsse für ihre ehrenamtliche Arbeit. Mark Weinmeister hat die Zuwendungsbescheide über je 500 Euro im Walmebad in Mengeringhausen übergeben. „Ohne ehrenamtliches Engagement wäre unser Land viel ärmer, denn Vieles ist nur möglich, weil Menschen sich in Vereinen für das Miteinander einsetzen. Deshalb freue ich mich, dass wir diese Arbeit finanziell unterstützen können“, sagte Weinmeister.

Alfred Reuter (Förderverein Walmebad e.V.), Marco Steinbach (TSV Landau 07 e.V.), Staatssekretär Mark Weinmeister, Carsten Strippel (TuS Bad Arolsen 1919 e.V.) und Silke Volkmann (Statt-Theater e.V.).

Der Staatssekretär übergab Zuschüsse an Monika Volkmann vom Förderverein Walmebad, Silke Volkmann vom Statt-Theater e.V., Carsten Strippel vom TuS Bad Arolsen 1919 e.V und Marco Steinbach vom Turn- und Sportverein Landau 07 e.V. „Unser ländlicher Raum ist nicht nur sehr schön, sondern hat auch viel zu bieten. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und als Heimat für viele tragen Vereine ein ganz großes Stück dazu bei, das Leben im ländlichen Raum attraktiv zu halten“, betonte Weinmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampfhubschrauberregiment 36 trainiert Nachtflüge in der Region

Kampfhubschrauberpiloten vom Regiment 36 aus Fritzlar üben seit gestern Nachtflüge in der Region.
Kampfhubschrauberregiment 36 trainiert Nachtflüge in der Region

Gefahr für Waldbesucher: Trockenheit macht Buchen krank und Bäume drohen umzustürzen

Der Hammerberg Rad- und Wanderweg ist wegen der Gefahr herabfallender Äste oder umstürzender Bäume bis auf weiteres gesperrt. Betroffen ist das Teilstück ab der …
Gefahr für Waldbesucher: Trockenheit macht Buchen krank und Bäume drohen umzustürzen

Gesetzeslücke bei Upskirting: Unter den Rock fotografieren gilt bislang als eine Lappalie

Frankenberg. „Upskirting stellt eine erhebliche Verletzung der Intimsphäre der Betroffenen dar“,  betont die Landtagsabgeordnete, Dr. Daniela Sommer. „Upskirting“ …
Gesetzeslücke bei Upskirting: Unter den Rock fotografieren gilt bislang als eine Lappalie

Erneuter Internetbetrug: Falscher IT-Mann ergaunert sich Geld von Bad Arolserin

Der Betrüger hat sich als Microsoftmitarbeiter ausgegeben und ist so an den Online-Banking-Account gelangt. Die Polizei warnt vor einer erneuten Betrugswelle.
Erneuter Internetbetrug: Falscher IT-Mann ergaunert sich Geld von Bad Arolserin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.