Evangelische Bank spendet an das Helenenheim in Bad Arolsen

+
Oswald Beuthert, Joachim Beumler und Wilfried Höhle in der neuen Kapelle des Helenenheimes

Die 2.000 Euro Spende fließt unter anderen in die künstlerische Ausgestaltung der neuen Kapelle im Helenenheim.

Bad Arolsen. Joachim Beumler (Regionaldirektor der Evangelischen Bank in Kassel) überreichte Pfarrer Oswald Beuthert (Vorstand des Waldeckschen Diakonissenhauses) eine zweckbezogene Spende in Höhe von 2.000 Euro.

Das Geld stamme zum größten Teil aus dem „Gewinnsparen“, sagte Beumler bei der symbolischen Übergabe in der neu eingerichteten Kapelle des Helenenheimes. Joachim Beumler weiter: „Wir freuen uns mit dieser Spende das Helenenheim unterstützen zu können.“ Die Spende fließt unter anderen in die künstlerische Ausgestaltung der neuen Kapelle.

So käme das Geld Menschen, unabhängig von ihrer Konfessions- oder Religionszugehörigkeit zu gute. Die Kapelle stehe den ganzen Tag über den Bewohnern des Helenenheimes und auch Gästen zur Verfügung. Täglich finde hier ein morgendlicher Gottesdienst statt, der Dank TV-Technik direkt in die Zimmer übertragen werde. Damit hätten alle Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit am Gottesdienst teilzunehmen.

Der Raum, der als Mehrzweckraum konzipiert ist, kann sowohl als Kapelle, als auch als Festraum genutzt werden. Die künstlerische Gestaltung und Funktionalität käme bei den betagten Menschen des Hauses sehr gut an. Sie sehen die modernen Kunstelemente als ihre Kunst an, die nur für sie erschaffen wurde. (wsf)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Bei der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Waldeck-Frankenberg gibt es einen Wechsel an der Fraktionsspitze.
Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Für Gruppen aus Waldeck-Frankenberg besteht noch bis Anfang Februar die Möglichkeit, sich für die Teilnahme anzumelden.
Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Wie soll die Elektromobilität in Nordhessen künftig aussehen? Fachleute beginnen nun mit der Analyse. Ein Konzept soll folgen.
E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.