Falscher EWF-Mitarbeiter unterwegs

Das meldet die Polizei... Foto: Archiv
+
Das meldet die Polizei... Foto: Archiv

Bad Wildungen. 86-Jährige händigte Unbekanntem 45 Euro aus.

Bad Wildungen. Ein etwa 40 - 50 jähriger unbekannter Mann gab sich am Dienstagnachmittag um 17 Uhr an der Haustür einer 86-Jährigen Bad Wildungerin als EWF-Mitarbeiter aus. Er verwickelte die Seniorin in ein Gespräch und verlangte schließlich eine Abschlagszahlung auf die Stromrechnung. Nachdem die Seniorin dem Fremden 45,- Euro ausgehändigt hatte, verließ er die Wohnung in unbekannte Richtung.Eine geforderte Quittung wollte er am nächsten Tag vorbeibringen, was natürlich nicht geschah.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Das Modell der Edertalsperre

Unser Leser Lars Jockel hat das Modell der Edertalsperre, das aus dem Schlick befreit und wieder sichtbar ist, im Bild festgehalten.
Leserfoto: Das Modell der Edertalsperre

Landschaftspflegeverband Waldeck-Frankenberg schützt bedrohte Arten

Der Landschaftspflegeverband des Landkreises hat sich zum Ziel gesetzt, Naturschutzmaßnahmen in Waldeck-Frankenberg zu koordinieren und so Kulturlandschaften zu …
Landschaftspflegeverband Waldeck-Frankenberg schützt bedrohte Arten

Fotos und Materialien über die Korbacher Nachkriegszeit gesucht

Für ein neues Buch "Korbach entdecken. Nachkriegszeit und Wirtschaftswunder" wird Unterstützung benötigt: Wer hat Fotos, Zeitschriften oder Plakate, die das Lokal- …
Fotos und Materialien über die Korbacher Nachkriegszeit gesucht

Katzendame Milo sucht ein neues Zuhause

Das Tierheim Bad Wildungen sucht für die junge Katzendame Milo ein neues Zuhause.
Katzendame Milo sucht ein neues Zuhause

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.