Zug mit Farbe besprüht

Frankenberg. Graffitisprayer hatten es Mittwochabend in der Zeit von 21.15 Uhr bis 22 Uhr auf einen Nahverkehrszug am Bahnhof in Frankenberg abgesehen

Frankenberg. Graffitisprayer hatten es Mittwochabend in der Zeit von 21.15 Uhr bis 22 Uhr auf einen Nahverkehrszug am Bahnhof in Frankenberg abgesehen. Kurz nachdem der Zug um 21.15 Uhr in den Bahnhof eingefahren war, müssen sie sich ans Werk gemacht haben. Mit silbermetallicfarbener Sprühfarbe verunstalteten sie eine Seite des Triebwagens. Als um 22 Uhr der Schaden bemerkt wurde, war die Farbe noch nicht getrocknet. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 3.000 Euro. Die Polizei hofft auf Zeugen, die  Hinweise der Polizeistation in Frankenberg, Tel.: 06451-72030, geben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest

Das Drive-in-Testcenter in Korbach ist Vergangenheit. Der Landkreis Waldeck- Frankenberg hat neue und winterfeste Räumlichkeiten im Korbacher Industriegebiet am …
Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.