Fast 1000 Pfandflaschen in Volkmarsen gestohlen

Unbekannte haben sich Zugang zum Volkmarser Sauerbrunnen verschafft und dort fast 1000 Pfandflaschen entwendet.

Volkmarsen - In der Zeit von Donnerstag bis einschließlich Freitag (21./22.) haben sich ein oder mehrere Unbekannte unberechtigt Zugang zum Volkmarser Sauerbrunnen verschafft. Dazu war ein Zaun gewaltsam geöffnet worden.

Auf dem Gelände des Mineralbrunnens hatten es der oder die Diebe auf leere Pfandflaschen (PET-Flaschen) abgesehen. Vermutlich in großen Säcken verschwanden mit den Tätern insgesamt fast 1000 dieser Wertflaschen.

Die Beute ist zwar leicht an Gewicht, beansprucht aber viel Platz, sodass die Polizei davon ausgeht, dass zum Abtransport ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein könnte. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit dem Laserschwert zum Leseangriff

Ein galaktisch-guter Lesespaß für Kids war der "StarWars Reads Day" in der Stadtbücherei Korbach.
Mit dem Laserschwert zum Leseangriff

Folgemeldung: 18-Jähriger in Bad Wildungen lebensgefährlich verletzt

Der Tatverdächtige wurde am gestrigen Donnerstag der Haftrichterin beim Amtsgericht Fritzlar vorgeführt.
Folgemeldung: 18-Jähriger in Bad Wildungen lebensgefährlich verletzt

Landesstraße 3084 bei Vöhl muss weiter gesperrt bleiben

Die Umleitung von Buchenberg über die L 3084, Niederorke, die K 85, Ederbringhausen, die B 252 (Schmittlotheim) nach Herzhausen und umgekehrt bleibt  deshalb weiterhin …
Landesstraße 3084 bei Vöhl muss weiter gesperrt bleiben

Welle betrügerischer Anrufe in Frankenberg

Donnerstagabend und teilweise auch noch weit nach Mitternacht, erhielten mindestens zwölf Bürger aus der Region Anrufe falscher Polizeibeamter.
Welle betrügerischer Anrufe in Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.