Ferrari für Forscher: Schüler arbeiten mit Elektronenmikroskop

Schüler des Forschungszentrums Nordhessen testen das neuen Mikroskop.:
+
Schüler des Forschungszentrums Nordhessen testen das neuen Mikroskop.:

Mit einem Raster-Feldelektronenmikroskops im Wert von 200.000 können und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 im Jugendforschungszentrum Nordhessen ihren Projekten auf den Grund gehen.

Nordhessen. Mit einem Raster-Feldelektronenmikroskops im Wert von 200.000 können und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 im Jugendforschungszentrum Nordhessen ihren Projekten auf den Grund gehen.

Das von der Carl Zeiss Microscopy GmbH Mikroskop gilt als der ,Ferrari‘ unter den Raster-Feldelektronenmikroskopen wie es Justizministerin Eva Kühne-Hörmann bei der feierlichen Einweihung beschreibt.

Mit dieser tollen Ausstattung werde die Arbeit und Ausbildung der jungen Forscher noch professioneller. Die Justizministerin hob die besondere Bedeutung des Schülerforschungszentrums Nordhessen hervor: „Ich bin stolz darauf, dass wir in Kassel ein Schülerforschungszentrum haben, das nicht nur Bedeutung für die Stadt, sondern auch für die ganze nordhessische Region und darüber hinaus hat. Hier in diesem Zentrum können junge kluge und kreative Köpfe aus ganz Nordhessen in Naturwissenschaft und Technik unter fachlicher Anleitung der Universität Kassel ihre Neugier stillen. Ganz beachtliche wissenschaftliche Ergebnisse konnten bereits bundesweit erzielt werden, was Preise und viele gute Platzierungen bei Forscherwettbewerben in der Vergangenheit zeigten.“

Besonders Klaus-Peter Haupt, den Leiter des Zentrums, hob die Ministerin hervor: „Lieber Herr Haupt, der überwältigende Erfolg des Schülerforschungszentrums ist vor allem Ihr Werk. Dafür sind wir Ihnen alle zu großem Dank verpflichtet Es freut mich zu sehen, wie das Schülerforschungszentrum unter Ihrer Leitung, den Schülerinnen und Schülern immer neue Forschungsmöglichkeiten an die Hand gegeben hat. Sie ruhen sich nicht etwa auf den Erfolgen der Vergangenheit aus, sondern setzen sich stets dafür ein, dass die Forschungsbedingungen für die Schülerinnen und Schüler noch besser werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zwölfte E-Bike Ladesäule entlang des Eder-Radweges freigegeben
Waldeck-Frankenberg

Zwölfte E-Bike Ladesäule entlang des Eder-Radweges freigegeben

Entlang des Eder-Radweges bieten nun 12 Ladestationen für E-Bikes Strom. Bürgermeister Dirk Junker und der Geschäftsführer der Energie Waldeck-Frankenberg, Stefan …
Zwölfte E-Bike Ladesäule entlang des Eder-Radweges freigegeben
Ehrung für 25 Jahre engagierte Arbeit
Waldeck-Frankenberg

Ehrung für 25 Jahre engagierte Arbeit

Waldeck-Frankenberg. In einem kleinen Festakt ehrte das Lebenshilfe-Werk Kreis Waldeck-Frankenberg seine langjährigen hauptamtlichen Mitarbeiter.
Ehrung für 25 Jahre engagierte Arbeit
Lukas Backhaus sammelt Trophäen wie kaum ein anderer
Waldeck-Frankenberg

Lukas Backhaus sammelt Trophäen wie kaum ein anderer

Lukas Backhaus wurde mit dem Frankenauer Ring ausgezeichnet. Nicht die erste Trophäe, wie unschwer zu erkennen ist. Und doch eine ganz besondere.
Lukas Backhaus sammelt Trophäen wie kaum ein anderer
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Waldeck-Frankenberg

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.