Festabend des Handwerks in Bad Wildungen

Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
1 von 19
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
2 von 19
Die Geehrten der Innung für das Bauhandwerk.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
3 von 19
Die Geehrten der Elektro-Innung mit Obermeister Jörg Engelhard für die Elektro- Engelhard GmbH.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
4 von 19
Eindrücke vom Festabend.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
5 von 19
Die Geehrten der Fleischer-Innung.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
6 von 19
Die Geehrten der Friseur-Innung mit Obermeister Henrik Westmeier.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
7 von 19
Eindrücke vom Festabend.
Während des Festabendes des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und für Betriebsjubiläen überreicht worden.
8 von 19
Die Geehrten der Innung für das KFZ-Handwerk mit Obermeister Fritz Faupel.

Während des Festabends des Handwerks in Bad Wildungen sind 39 Urkunden an Meisterjubilare und Betriebsjubiläen überreicht worden.

Bad Wildungen. Bürgermeister Volker Zimmermann unterstrich im Maritim-Badehotel vor rund 140 Vertretern der heimischen Innungen die Wichtigkeit des Handwerks im Landkreis als gesamt gesehen größter Arbeitgeber und Wertschöpfungsfaktor. Auch mit Blick auf die Flüchtlinge würdigte er die wichtige integrierende Funktion des Handwerks.

Kreishandwerksmeister Ulrich Mütze hob in seiner Festrede die Leistungsfähigkeit des Handwerks hervor: ,,Voraussetzung für einen starken Beitrag der Wirtschaft ist ihre Leistungsfähigkeit. Dazu tragen Sie -liebe Mitglieder- maßgeblich bei. Unsere Kreishandwerkerschaft besteht aus 12 Innungen mit knapp 2.000 Betrieben, in denen 12.500 Erwerbstätige, also Inhaber, Familienangehörige, Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigt sind. Jahr für Jahr bilden Sie, meine Damen und Herren, zirka 1.000 Auszubildende aus.

Das Handwerk speist seine Stärke aus teils jahrhundertealter Tradition, gepaart mit technologischen Innovationen und der Motivation und Qualifikation der Mitarbeiter. Über lange Zeiträume einen Betrieb erfolgreich zu führen, ist keine Selbstverständlichkeit. Es erfordert Mut, Tatkraft, Optimismus, beiderseitiges Verstehen, Zukunftsfähigkeit und Bodenständigkeit.“

Der Vizepräsident der Handwerkskammer Kassel, Johannes Schwarz: ,,Handwerksbetriebe erweisen sich immer wieder als krisenfest. Sie bilden über Bedarf aus, schaffen und erhalten Wirtschaftskreisläufe. Handwerksbetriebe verlagern keine Produktion ins Ausland. Im Handwerk kann nur bestehen, wer gute Mitarbeiter hat.“ Johannes Schwarz prangerte auch die Pläne der EU-Kommission an, neben den meistergeführten Handwerksbetrieben auch Betriebe zuzulassen, die wie im EU-Ausland diesen Standards nicht entsprechen.

Es wurden geehrt:

Bäcker-Innung 25-jähriges Meisterjubiläum - Bäckermeister Karl-Martin Gerhard, Diemelsee.

25-jähriges Meisterjubiläum – Bäckermeister Frank Raabe, Vöhl.

50-jähriges Meisterjubiläum – Bäckermeister Georg Stremme, Frankenberg.

Innung für das Bauhandwerk 25-jähriges Meisterjubiläum – Betonbauer- und Maurermeister Karl-Frank Lessing, Korbach.

50-jähriges Betriebsjubiläum – Akustik Bau Dietz, Edertal.

Elektro-Innung 25-jähriges Meisterjubiläum – Elektrotechnikermeister Frank Engel, Lichtenfels.

25-jähriges Meisterjubiläum – Elektrotechnikermeister Ralf Spalding, Frankenberg.

40-jähriges Meisterjubiläum – Radio- und Fernsehtechnikermeister Hartmut Schmidtke, Diemelsee.

25-jähriges Betriebsjubiläum – Elektrobetrieb Keim & Hagenbach GmbH, Burgwald.

25-jähriges Betriebsjubiläum – Elektrobetrieb Heinrich Mengel, Hatzfeld.

50-jähriges Betriebsjubiläum – Elektro-Engelhard GmbH, Bad Arolsen.

Fleischer-Innung 25-jähriges Meisterjubiläum – Fleischermeister Michael Röse, Haina.

40-jähriges Meisterjubiläum – Fleischermeister Wilhelm Gronau, Gemünden.

60-jähriges Meisterjubiläum – Fleischermeister Walter Schindler, Edertal.

Friseur-Innung 25-jähriges Meisterjubiläum – Friseurmeisterin Simone Wiest, Burgwald.

50-jähriges Meisterjubiläum – Friseurmeister Lothar Lessing, Korbach.

Fachinnung für SHK 25-jähriges Meisterjubiläum – Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister Roger Höhle, Twistetal.

50-jähriges Meisterjubiläum – Gas- und Wasserinstallateurmeister Karl-Heinz Friedewald, Waldeck.

50-jähriges Meisterjubiläum – Gas- und Wasserinstallateurmeister Dietrich-Wilhelm Röwekamp, Korbach.

Innung für das KFZ-Handwerk 50-jähriges Meisterjubiläum – KFZ-Techniker-Meister Holger Behlen, Korbach.

40-jähriges Meisterjubiläum – KFZ-Techniker-Meister Heinrich Klingelhöfer, Rosenthal.

25-jähriges Meisterjubiläum – KFZ-Techniker-Meister Dirk Schaumburg, Bad Wildungen.

60-jähriges Meisterjubiläum – KFZ-Techniker-Meister Wilhelm Schaumburg, Bad Wildungen.

25-jähriges Meisterjubiläum – KFZ-Techniker-Meister Marcus Seibel, Bad Wildungen.

50-jähriges Betriebsjubiläum – Autohaus Seibel GmbH, Bad Wildungen.

Maler- und Lackierer-Innung 50-jähriges Meisterjubiläum – Maler- und Lackierermeister Reinhard Müllenhoff, Korbach.

60-jähriges Meisterjubiläum – Maler- und Lackierermeister Wilhelm Cramer, Frankenberg.

25-jähriges Betriebsjubiläum – Stiel GmbH, Bad Wildungen.

Metall-Innung 40-jähriges Meisterjubiläum – Metallbaumeister Mielke (Vorname wurde nicht angegeben), Diemelstadt.

Tischler-Innung 25-jähriges Meisterjubiläum – Tischlermeister Christian Bock, Bad Wildungen.

25-jähriges Meisterjubiläum – Tischlermeister Konrad Hackel, Haina.

25-jähriges Meisterjubiläum – Tischlermeister Elmar Kottenstede, Bad Arolsen. 50-jähriges Meisterjubiläum – Tischlermeister Karl Syring, Bad Wildungen.

50-jähriges Meisterjubiläum – Tischlermeister Hermann Waßmuth, Ernsthausen.

Dachdecker-Innung 50-jähriges Meisterjubiläum – Dachdecker-Meister Edmund Juschkewitsch, Battenberg.

50-jähriges Betriebsjubiläum – Bartsch GmbH & Co.KG.

Zimmerer-Innung 60-jähriges Meisterjubiläum – Zimmermeister Helmut Nolte, Frankenberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Günter Cunold kümmert sich um die historischen Grenzsteine, die entlang der ehemaligen Grenze zwischen dem Fürstentum Waldeck und der Landgrafschaft Hessen-Cassel stehen.
Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

An der Grundschule "Breiter Hagen" fand anlässlich der Woche der Wiederbelebung eine Erste Hilfe Aktionstag statt.
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Zum Kreiserntedankfest des Altkreises Frankenberg am Sonntag, 30. September, wird erstmals auch ein Direktvermarkter-Markt angeboten. Den veranstaltet die Trachtengruppe …
Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.