Feuerwehr-Bambinis

Die Bambinigruppe der Feuerwehr Lengefeld trifft sich einmal im Monat am Feuerwehrgertehaus. Die Feuerwehrtechnik wird auf kindgerechte Art erkl

Die Bambinigruppe der Feuerwehr Lengefeld trifft sich einmal im Monat am Feuerwehrgertehaus. Die Feuerwehrtechnik wird auf kindgerechte Art erklrt, es wird gespielt und gebastelt. Die Spiele mit Wasser enden in den Sommermonaten oft in einer Wasserschlacht mit den Betreuern. Beim Treffen am 6. Dezember kam der Nikolaus und hat die Kinder mit einer Feuerwehrtasse und Sigkeiten berrascht. Der nchste bungstermin ist am 14. Februar um 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Die HSG Bad Wildungen verpflichtet Alina Otto vom SV Werder Bremen für die kommende Saison in der 1. Handballbundesliga der Frauen.
Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Hessen will den Ausbau der dualisierten und der berufsbegleitenden Erzieherausbildung unterstützen. Gefördert werden im Rahmen der Fachkräfteoffensive auch …
Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.