Feuerwehren in Waldeck-Frankenberg rüsten auf gegen Waldbrände

+
Das Foto zeigt von links nach rechts Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick, Waldecks Stadtbrandinspektor Andreas Przewdzing, Frankenbergs Stadtbrandinspektor Martin Trost und den Ersten Kreisbeigeordneten Karl-Friedrich Frese mit der neuen Ausstattung.

Dass Waldbrände nicht nur ein Problem in Kalifornien, Portugal oder Australien sind, hat der Sommer 2018 leider immer wieder bewiesen. Um in Zukunft besser gerüstet zu sein, wurde eine spezielle Waldbrand-Ausstattung an die Wehren verteilt.

Waldeck-Frankenberg - In der letzten Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Waldeck-Frankenberg übergaben der Erste Kreisbeigeordnetet Karl-Friedrich Frese und Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick an die 18 Katastrophenschutzzüge des Landkreises eine zusätzliche Waldbrandausstattung.

Die Zusatzausstattung ist in einem Schlauchtragekorb untergebracht und kann so schnell transportiert werden. Die Waldbrandausstattung beinhaltet Schläuche, Strahlrohre, Verteiler und einen Rucksack für Wasser, der als Wasserbehälter genutzt wird. Mit dieser Ausrüstung ist beim Erstangriff ein fahrzeugunabhängiges Arbeiten möglich. Die Einsatzstelle ist an schwer zugänglichen Stellen schneller und leichter zu erreichen. Die Beschaffung wurde vom Land Hessen durchgeführt und finanziert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zerkratzte PKW mit enormen Schäden in Bad Wildungen

Zwei PKW sind in Bad Wildungen zerkratzt worden. Die Täter gingen dabei alles andere als zimperlich mit den Autos um.
Zerkratzte PKW mit enormen Schäden in Bad Wildungen

Neue Lagerhalle: Die EWF baut ihr Logistikzentrum in Korbach aus

Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) baut eine neue Logistikhalle in Korbach und damit ihr Logistikzentrum aus.
Neue Lagerhalle: Die EWF baut ihr Logistikzentrum in Korbach aus

Blauzungenkrankheit: Sperrgebiet umfasst mehr als die Hälfte Hessens

Das wegen der Blauzungenkrankheit eingerichtete Sperrgebiet umfasst inzwischen mehr als die Hälfte Hessens. Auch der südliche Teil Waldeck-Frankenbergs ist betroffen.
Blauzungenkrankheit: Sperrgebiet umfasst mehr als die Hälfte Hessens

1,2 Tonnen Buntmetall in Battenberg gestohlen

Etwa 700 Kilogramm Messing und 500 Kilogramm Kupfer sind von einem Containerplatz verschwunden.
1,2 Tonnen Buntmetall in Battenberg gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.