Fichten-Land: Wie Deutschland seine Wälder verlor

Norbert Panek stellt sein neues Buch vor.
+
Norbert Panek stellt sein neues Buch vor.

Naturschützer und Buchenwald-Experte Norbert Panek spricht in seinem neuen Buch „Fichten-Land – Wie Deutschland seine Wälder verlor“, von einem chaotischen Forstwirtschaftssystem, das sich längst überholt hat.

Korbach. „Die Dürren der Sommerhalbjahre von 2018 bis 2020 haben dem deutschen Kunstforst arg zugesetzt. Die immer raschere Aufeinanderfolge von Trockenzeiten mag kein Zufall mehr sein, das Klima wandelt sich und Mitteleuropa gerät zunehmend in eine Zone mediterranen Wettereinflusses. Doch der Wald stirbt nicht nur an Hitze und Trockenheit, sondern auch an einem chaotischen Forstwirtschaftssystem, das sich längst überholt hat. Der Kern der Krise ist in Wahrheit eine Forstkrise.“

Zu dieser Erkenntnis kommt der Naturschützer und Buchenwald-Experte Norbert Panek in seinem neuen Buch „Fichten-Land – Wie Deutschland seine Wälder verlor“, dessen Druck vom Umweltverband Naturschutzinitiative e. V. sowie von der Naturwald Akademie Lübeck finanziell unterstützt wurde.

Über zweihundert Jahre lang habe man die ursprünglich angestammten Laubwald-Standorte mit Nadelhölzern zugepflanzt und damit instabile Monokulturen geschaffen. Die Fichte lat. Picea abies) sei heute mit fast 30 Prozent Flächenanteilen die häufigste Nutzbaumart im deutschen Wald. „Der deutsche Wald hat sein Buchen-Kleid längst abgelegt und ist in eine Fichten-Uniform geschlüpft.“

Panek skizziert in Wort und Bild diesen tiefgreifenden Transformationsprozess, der einem ökologischen Desaster gleicht, und beschreibt ihn als „forsthistorisches Erbe“. Es sei an der Zeit, dieses Erbe abzulegen und den Kern der Krise zu benennen. Sie biete die historisch einmalige Chance, in der Forstpolitik endlich grundlegend umzuschwenken. „Wir sollten diese Chance nutzen“, fordert Panek.

Das Buch „Fichten-Land. Wie Deutschland seine Wälder verlor“ ist als Hardcover zum Preis von 19,90 Euro unter der ISBN 978-3-942062-53-4 erhältlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth
Waldeck-Frankenberg

"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth

Ein 30 Zimmer-Haus und ein Veranstaltungsraum sollen bis Ostern 2017 auf dem Wiesengrundstück an der Eder entstehen. Das Grundstück wurde gekauft.
"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth
Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch
Waldeck-Frankenberg

Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch

Es waren so viele Traktoren, dass die ersten bereits die Zieleinfahrt erreichten, als die letzten noch nicht vom Platz gerollt sind. Hier alle Bilder.
Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch
Eröffnung des Enzian: Alpines Design und gepflegte Gastlichkeit in Korbach
Waldeck-Frankenberg

Eröffnung des Enzian: Alpines Design und gepflegte Gastlichkeit in Korbach

In Korbach ist das neue gastronomische Highlight eröffnet worden. Im Enzian feierten Architekt Uno Kleine und Hotelier Gert Göbel mit vielen Gästen bis spät in die Nacht.
Eröffnung des Enzian: Alpines Design und gepflegte Gastlichkeit in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.