Flüchtiger Räuber versteckt sich in Korbach

Zuletzt wurde der Täter (48) geblitzt, weil er durch Lelbach heizte - in einem gestohlenen Wagen. Foto: Archiv
+
Zuletzt wurde der Täter (48) geblitzt, weil er durch Lelbach heizte - in einem gestohlenen Wagen. Foto: Archiv

Er hat bereits einiges auf dem Kerbholz. Zuletzt wurde der Einbrecher (48) in einen gestohlenen Wagen geblitzt. Die Spur führt nach Korbach.

Korbach. Am 4. Februar 2015 fahndete die Korbacher Polizei öffentlich nach einem Fahrzeugdieb und gab ein Bild aus einer mobilen Radaranlage preis. Ein bis dahin unbekannter Täter hatte bei einem Einbruch am 12. Dezember vergangenen Jahres in ein Dortmunder Mehrfamilienhaus unter anderem die Fahrzeugschlüssel für einen silberfarbenen Peugeot 207 gestohlen und war dann mit dem Fahrzeug davongebraust.

Einen Tag nach dem Diebstahl führte seine Spur in den Landkreis Waldeck-Frankenberg. Der vermeintliche Täter wurde von einer stationären Radaranlage in Korbach-Lelbach geblitzt. Aufgrund dieser Veröffentlichungen ergaben sich Hinweise, die auf die Spur des mutmaßlichen Täters führten. Auch der gesuchte Peugeot 207 konnte nach einem Zeugenhinweis auf einem Parkplatz in der Korbacher Innenstadt sichergestellt werden.

Bei dem gesuchten Einbrecher handelt es sich um einen heute 48-jährigen Mann aus dem Bereich Meschede, der wegen einer Raubstraftat zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt und in einem Therapiezentrum für Forensische Psychiatrie  in Nordrhein-Westfalen untergebracht war.

Von dort war der Mann seit Anfang Dezember geflüchtet und wurde mit Haftbefehl gesucht. Der Gesuchte konnte nach einem Hinweis in einer Korbacher Wohnung festgenommen werden und verbüßt nun seine Restfreiheitsstrafe in der Kasseler Justizvollzugsanstalt. Zu den neuerlichen Tatvorwürfen wie Einbruchsdiebstahl und PKW-Diebstahl schweigt er sich aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödlicher Verkehrsunfall

Ein junger Mann ist bei einer Motorrad-Fahrt um den Edersee ums Leben gekommen.
Tödlicher Verkehrsunfall

Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem Patienten

Wie die Polizei berichtet, befand sich der 41-Jährige Achim S. seit etwa zwei Wochen in stationärer Behandlung in einer Bad Wildunger Klinik und wurde letztmals am 21. …
Die Polizei in Bad Wildungen sucht nach diesem Patienten

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Aktueller Warnhinweis der Polizei für Waldeck-Frankenberg

Betrüger erzählen am Telefon eine Geschichte, wonach den Angerufenen eine größere Menge Geld zustehen würde, da der Corona-Virus in China ausgebrochen sei und China …
Aktueller Warnhinweis der Polizei für Waldeck-Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.