Flugzeug bei Frankenberg abgestürzt: Pilot schwer verletzt

+

Pilot überlebt schwerverletzt den Absturz - Ursache noch völlig unklar.

Frankenberg. Am Dienstagabend, gegen 18.10 Uhr, meldet sich der Tower des Flugplatzes Allendorf / Eder bei der Polizei in Frankenberg. Grund hierfür war ein möglicher Absturz eines Kleinflugzeuges.

Mittlerweile ist das Flugzeug nach Absturz gefunden worden. Auffindeort ist ein Waldstück in der Nähe des Flughafens. Angeforderte Rettungskräfte haben den Piloten, der alleine im Flugzeug saß, schwerverletzt aus dem Flugzeug gerettet. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen.

Die Polizei in Frankenberg hat die ersten Ermittlungen aufgenommen. Das Bundesstelle für Flugunfallursachen in Braunschweig ist verständigt. Über Art der Verletzungen und Höhe des Sachschadens können zunächst keine Angaben gemacht werden.

Die Absturzstelle wurde von der Polizei abgesperrt.

Lesen Sie hier die Folgemeldung:

http://lokalo24.de/news/kleinflugzeug-stuerzt-bei-allendorf-eder-ab-pilot-in-lebensgefahr/710956/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Parkplätze rund um den Edersee werden über Ostern gesperrt

Die relevanten öffentlichen Parkplätze am Edersee werden über die Osterfeiertage komplett gesperrt. Von Karfreitag bis inklusive Ostermontag dürfen dort keine Fahrzeuge …
Parkplätze rund um den Edersee werden über Ostern gesperrt

Untersagung der Nutzung von Zweitwohnungen: Verwaltungsgericht gibt Landkreis Recht

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat per Allgemeinverfügung die Nutzung von Zweitwohnungen im Landkreis bis 19. April untersagt, um einer weiteren Verbreitung des …
Untersagung der Nutzung von Zweitwohnungen: Verwaltungsgericht gibt Landkreis Recht

Sonniges Osterwochenende mit Kontaktverbot: Polizei setzt auf Eiersuche mit Augenmaß

Mit Blick auf das Osterfest und das zu erwartende herrliche Wetter stellen sich viele die Fragen, wie sie sich am besten verhalten sollen und was nach den derzeit …
Sonniges Osterwochenende mit Kontaktverbot: Polizei setzt auf Eiersuche mit Augenmaß

Wahnsinn! Völlig zugedröhnter Autofahrer donnert mit 170 Sachen in Schlangenlinien in Richtung Heimat

Eine gefährliche Fahrt über die Autobahn 49 endete für einen unter Drogeneinfluss stehenden 22-Jährigen aus Waldeck-Frankenberg mit der Festnahme.
Wahnsinn! Völlig zugedröhnter Autofahrer donnert mit 170 Sachen in Schlangenlinien in Richtung Heimat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.