Folien an 60 Silage-Rundballen mit Messer zerschnitten: Polizei ermittelt in Frankenberg

Einen geschätzten Sachschaden von rund 600 Euro haben laut Polizei bislang Unbekannte bei Frankenberg-Schreufa angerichtet. Dort sind 60 Rundballen, die auf einer Wiese standen beschädigt worden.

Schreufa - Am 5. Juli 2019 stellte der Landwirt fest, dass auf seiner Wiese beim Alten Festplatz von Schreufa die Folien an den Silage-Ballen zerschnitten waren. Der oder die unbekannten Täter hatten die Folie offensichtlich mit einem Messer zerschnitten, dabei ritzten sie auch einen Schriftzug in die Folie.

Dieser war nur schwer erkennbar, könnte aber "LOVE WAS HERE" lauten. Der Tatort befindet sich an der Landstraße in Richtung Sachsenberg, die Tatzeit liegt zwischen dem 15. Juni und dem 5. Juli. Die Polizei  hofft auf Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, Tel. 06451-72030.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen

Disco in Deutschland: Vor 50 Jahren war das Las Wegas einer der angesagtesten Diskotheken in der Republik
Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen

Kampfhubschrauberregiment 36 Fritzlar hält Übungsflüge im Landkreis ab

In dieser Woche finden taktische Übungsflüge auch in Waldeck-Frankenberg statt. Die Tiger Kampfhubschrauber der Georg-Friedrich-Kaserne gehen dabei auch in den Tiefflug.
Kampfhubschrauberregiment 36 Fritzlar hält Übungsflüge im Landkreis ab

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.