Fotostrecke: Bestialische Gewalt: Tierquäler schlagen Bullen mit Axt Hörner ab

Tierquälerei in Gemünden. Einem Fleckviehbullen wurden die Hörner bestialisch abgeschlagen. Fotos: Polizei/ Collage: red
1 von 5
Tierquälerei in Gemünden. Einem Fleckviehbullen wurden die Hörner bestialisch abgeschlagen. Fotos: Polizei/ Collage: red
Blutrotes, abgeschlagenes Horn. Das Arme Tier überlebte die bestialische Attacke nicht. Foto: Polizei
2 von 5
Blutrotes, abgeschlagenes Horn. Das Arme Tier überlebte die bestialische Attacke nicht. Foto: Polizei
Mit dieser Axt soll die grausame Tat geschehen sein. Sie wurde in der Wohra gefunden. Foto: Polizei
3 von 5
Mit dieser Axt soll die grausame Tat geschehen sein. Sie wurde in der Wohra gefunden. Foto: Polizei
Eigentlich eine Idylle. Doch hier massakrierten Tierquäler in der Nacht ein Bullen. Foto: Polizei
4 von 5
Eigentlich eine Idylle. Doch hier massakrierten Tierquäler in der Nacht ein Bullen. Foto: Polizei
5 von 5

5.000 Euro Belohnung: für Hinweise die zu den bestialischen Tierquälern führen, die mit einer Axt einem Bullen in Gemünden die Hörner abschlugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike alarmiert Feuerwehren in Waldeck-Frankenberg

Das Sturmtief Friederike beeinträchtigt  den ÖPNV in ganz Nordhessen – Ausfälle und Verspätungen sind möglich, teilt der NVV mit. Viele Feuerwehren sind in …
Sturmtief Friederike alarmiert Feuerwehren in Waldeck-Frankenberg

Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Bei der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Waldeck-Frankenberg gibt es einen Wechsel an der Fraktionsspitze.
Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Für Gruppen aus Waldeck-Frankenberg besteht noch bis Anfang Februar die Möglichkeit, sich für die Teilnahme anzumelden.
Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.